Posts by Psalm_23

    Ich wurde selbst atheistisch erzogen. Es war verboten überhaupt an Gott zu glauben geschweige denn zu beten. Als ich einmal gebetet habe habe ich Ärger bekommen. Ich habe viele Religionen angeschaut. Grade die Christlichen Relgionen. Irgendwann habe ich mich entschlossen katholisch zu werden. Für mich persönlich ist es die einzig wahre Religion. Nur für andere halt nicht. Was Gebiete angeht in dem das Evangleium nicht war. Müssen wir auf Gottes Barmherzigkeit vertrauen.

    Danke ja ich denke auch so, dass man selbst die Vorurteile widerlegen kann. Was mich gewaltig stört, ist das Menschen von der eigenen Religion so überzeugt sind und andere Religionen als Lüge abstempeln. Bezüglich des christlichen Glaubens bin ich überzeugt, dass ich nicht sagen kann " nur meine der katholische Glaube ist wahrhaftig." Ich denke überall steckt die Wahrheit und spätestens wenn wir vor Gottesgericht stehen müssen wir uns verantworten und ich denke Gott ist so liebevoll das Er uns nicht bestrafen wird wenn wir was "falsch" gemacht haben.

    Hallo an Allen hier,
    wie geht ihr mit Vorurteile um? Es gibt sicher welche und ganz gemeine. Ich bin katholisch und muss mir regelmäßig anhören das jeder Priester ein Kinderschänder ist. Gleiches gilt für Muslime es gibt Menschen die behaupten das alle Selbstmordattentäter sind. Juden werden als Geizhälse bezeichnet und über Amish People habe ich gelesen das denen Inzest und andere Dinge vorgeworfen werden. Wie geht ihr damit um? Ich meine sowas kommt vor leider. Aber es ist zum Glück nicht die Regel.

    Ich bin katholisch und meine Gemeinde ist es nicht so das wir was machen. Ich bin in einem Tageszentrum da machen wie manches selbst. Ich bin fasziniert von dem Leben von Amish und so ein Outakes Leben finde ich toll. Ich möchte gern so leben. Ohne Handy und den ganzen kram.

    Lass das mal bitte von einem Arzt durch checken. Was helfen könnte ist es die Nieren warm zu halten und ausreichend Flüssigkeit zu dir zu nehmen. Bewegung ist gut.

    Ich habe manchmal auch eine depressive Verstimmung. Es ist nicht einfach es ist leider chronisch, damit ich merke wie sehr Gott mich liebt. In der Zeit in der wir leben ist es nicht leicht und es wird nicht auch nicht leichter. Die Menschen Vereinsamen immer mehr zu nehmend entfernen sich die Menschen von Gott. Der Fokus liegt heut zu Tage mehr in der Karriere als in der Familie und zu Gott. Für viele Frauen wird es zu nehmend schwerer sich in einer Welt in der Frauen genauso viel leisten müssen wie Männer aus falsch verstandenen emanzipismus. Vielleicht ist es bei Amish oder ähnlichen Gemeinschaften besser als in einer Welt in der es nur um Leistung geht. Die Psychiatrien explodieren. Jetzt steht auch noch Weihnachten vor der Tür. Die Selbstmorde steigen. Warum? Weil die Menschen vereinsamen. Familie ist heute nicht mehr so wichtig. Ich kann mich an kaum ein harmonisches Weihnachten erinnern. Darauf habe ich keine Lust. Dann freue ich mich um Mitternacht in der Kirche zu sein und das wirkliche Weihnachten zu feiern.

    Im Sommer habe ich Grünkohl ausgesät und ich freue mich schon auf Januar wo ich den Grünkohl endlich essen darf. Anfang diesen Jahres habe ich bereits von dem Grünkohl vom letzten Jahr essen können. Die selbst Angebauten Sachen schmecken besser. Als gelernte Gärtnerin habe ich auch große Freude beim Anbauen von Gemüse und der Ernte. Backen tue ich auch gerne. Nur habe ich keinen Backofen zu Hause.