Posts by shaun

    @Tobi_93 Der Fall Olaf Latzel ist das Paradebeispiel dafür wie Leute die eine Bibeltreue Theologie vertreten aus der LK gemobbt werden. So wurde der russlanddeutschen lutherischen Brüdergemeinde die Nutzung eines Kirchengebäudes für eine Evangelisation untersagt, als sie erfuhren dass er dabei ist.
    Es gib nch einige andere Beispiele, wo mit Denunziation gearbeitet wurde... Es gibt da eine Website auf denen einige solche Sachen aufgelistet waren. Leider ist die nach der aktualisierung noch nicht voll erreichbar...


    Ferner kann ich dir von einer Schwester aus Sachsen berichten, die ich persönlich kenne, die von ihrer Gemeinde rausgemobbt wurde, nach dem Rauskam dass sie sich Gläubig taufen lassen wollte, sie und einige andere die zu ihr hielten...

    Bei allen Anabaptistischen Gruppen in der Neuen Welt gilt: Je offener sie für die amerikanische Gesellschaft und je stärker sie amerikanisiert sind desto weniger Deutsch und Pennsylvania Dutch können sie. Die Old Order Mennoniten und Amischen pflegen das natürlich mehr, andere wie die German Baptists, oder Eastern Mennonites können weder das eine noch das andere. German Baptists sind richtige Amerikaner.Selbst unter den Old Order German Baptists kann keiner mehr Deutsch...
    Und viele Eastern Mennonites z.B. sind kulturell gesehen noch recht Dutch, sprechen aber kein Wort Deutsch oder Pennsylvania Durch mehr.

    gisela : Ja, da gibt es mehrere Übersetzungen, und Compilations... Über Christian Aid Ministries oder den ihnen angeschlossenen Verlag kannst du die Kaufen... Ich glaub das ist eine mit Pennsylvania Dutch, der King James und Luther's Bibel aus dem 15. Jahrhundert. Dann gibts glu ich noch eine mit der 1912er Luther und der Luther nach dem Halleschen Waisenhaus aus dem 18. Jahrhundert....


    @Tobi_93 Unter den Old Order Amischen ist Pennsylvania Dutch naturgemäß standart. Auch nutzen sie ja, wie Gisela sagte immernoch Christenpflicht und den Ausbund... Aber ein modernes Hochdeutsch können die wenigsten, und außer den Männern und vorallem den Ältesten. Wenn du eine Konversation im heutigen Deutsch anfängst werden viele nur Bahnhof verstehen, es sei denn du bist Schweizer oder Pfälzer...
    Was das Hochdeutsch betrifft reicht es bei vielen von ihnen gerade mal dazu die Bibel zu lesen... Immerhin ist es bei ihnen nicht so schlimm wie bei den Altkoloniern... Viele von denen können kaum die Bibel lesen, und sogut wie nurnoch Plautdietsch sprechen, manche können sogut wie überhaupt nicht lesen...

    Nun, wo ich dir zustimmen würde ist erstmal dass es die nicht die eine richtige Denomination gibt. Gott beruft die die konsequent dem Lamm nachfolgen, und in der Gesunden Lehre bleiben, und wo Glauben und Werke eine Einheit sind. Das ist der unsichtbare, eine Leib. Gott ruft Menschen, keine Denominationen. In vielen Denominationen wirst du viele gute Leute finden, aber nirgendwo ist alles Gold was glänzt... Bei Ritualen ist immer die Frage wie biblisch sie sind...



    Zu sagen Hauptsache Jesus ist drinne würde ich so nicht unterschreiben. Denn auf den berufen sich auch die Zeugen Jehovas und die Mormonen.
    Und ich hoffe dir als Lutheraner nicht zu nahe zu treten, aber die Landeskirche ist auf einem mehr als unguten Weg. Dort werden die die die Bibel konsequent umsetzen wollen und Jesus konsequent nachfolgen wollen (siehe Olaf Latzel) momentan konsequent rausgemobbt...

    Erntedankfeste und Gottesdienste feiern die meisten Täufergruppen. Es kommt hald ganz drauf an wie Amerikanisiert sie sind... German Baptists und Amish Mennonites feiern genauso wie die meisten anderen Amerikaner... Old Order Amish eher so wie Europäische Christen und russlanddeutsche Täufer.


    Unsere Leute machen auch das Essen so wie die meisten anderen Amis, und wie Gisela schon sagte, im Internet herrscht kein Rezeptemangel :-) Es gibt auch ein paar Gruppen bei Facebook die sich mit Amischer Küche befassen.

    Liebe Igelliese,


    es kommt drauf an, was du suchst... Die Ord Order Amisch sind nicht das Maß aller Dinge. Es kommt drauf an, suchst du den alternativen "Lifestyle" der Amischen oder willst du auf anabaptistische Art dem Lamm nachfolgen. Wie Holzer schon sagte, Das sind zwei sehr verschiedene Dinge.
    Es gibt viele Christen die vom Täufertum sehr fasziniert sind. Aber zwischen Evangelischem und Katholischem und dem konservativem Täufertum liegen Welten. Das fängt schon bei der Frage an ob das Heil verlierbar ist, Glaube und Werke und viele andere Punkte. Da bleibt von der Romantik nicht mehr viel übrig. Für viele Evangelische ist das dann ein ziemlicher Schock wenn sie mit den Inhalten (egal ob Old Order oder weniger Strenge Ordnungen konfrontiert) werden, und dass es wenig mit Amischer Romantik zu tun hat, Von dem was ich mittlerweile durch ehemalige Old Orders mitbekommen habe, hätte ich zwar nichts dagegen Old Orders kennenzulernen, ebenso bei welchen einzukaufen, aber unter ihnen sein wollen würde ich nicht wollen.
    Die Old Orders sind sehr anfällig für geistlichen Missbrauch. Auch wirst gu Gemeinden finden wo kaum Wiedergeborene Christen sind, dafür umso mehr tote Religion...


    Rosanna Bauman ist nicht auf Facebook. Ich kenn die Facebookpräsenz, es ist die Präsenz über sie von den Leuten die den Blog machen. Soweit ich weiss ist sie in der Old Conference und nicht in der New Conference. 2008/09 gab es eine Spaltung. Die Old Conference verbot damals das Internet. Ihre Schwester schon. Ich kenne sie nicht persönlich, aber durch andere Geschwister weiss ich dass sie da einen Account hat Aber ich glaube die gehört wie meine Frau und ich zu der New Conference oder den Old Brethren und nicht zur OC . Kannst mich ja mal auf Facebook adden (Shaun Minko), German Baptists sind auf Facebook garnicht so leicht zu finden wenn man nicht weiss wonach man suchen muss... Wenn man einmal einen Einstieg gefunden hat, eröffnen sich ungeahnte Dimensionen :-)


    Generell kann man sagen dass es wesentlich schwerer ist bei den Traditionalistischen Mennonitengruppen unterzukommen oder beizutreten als unter Konservativen Brethren....

    Ich mag den Blog, ich les das immer wieder gerne! die geschichte mit ihrer neuen freundin laura, finde ich toll! so kommen die meisten leute heute zu den german baptists, durch interesse an den warmherzigen brüdern und schwestern, und den offenen und freundlichen gemeinden!
    vorallem weil sie es schafft ihre gedanken zu teilen obwohl sie auf das internet verzichtet. soweit ich mich erinnern kann schickt sie das auf speicherkarte den leuten von amish365 zu...

    Es ist genauso ein Ding des Gesetzes, einen Bart zu tragen, wie es der Sabbat am Samstag ist, wie die Speisegebote, gerichtet an die Juden im Alten Bund. Das neue Testament sagt nichts zum tragen eines Bartes als Weisung. Paulus bezog sich ausschließlich auf die Länge der Haare,und auch sonst niemand redete vom Barte. Wie Gisela schon sagte...
    Somit, wenn du einen Bart tragen willst, so tragen ihn, wenn du keinen Bart tragen willst trage keinen. Wenn du einen tragen willst, Trage keinen den vergänglichen Moden der Welt nach, und halte ihn Sauber und gepflegt.

    Ui, Fasel kommt in fahrt...



    Erstmal geht es in diesem Beitrag den nicht ich aufgemacht habe um Old German Baptists, den Rosanna ist wie wir Old German Baptist, Mit den Amischen haben wir warscheinlich mehr gemein als mit den meisten anderen Kirchen. Dunkard Frauen und Beachys tragen die selben Kleider. Old Orders und Beachys sind zueinander Unterschiedlicher als wir zu den Amischen an sich, auch so sind wir vielfältig mit ihnen verbunden z.B. durch CAM (Christian Aid Ministries) und andere Missionen.
    Aber wie war das nochmal als du in einem früheren Post meintest mir zu sagen dass wohl der deutlichste Unterschied zwischen mir als Baptist, und den Anabaptisten die Non-Resistance wäre? Womit wir wieder beim halbwissen wären, denn wir sind Anabaptisten, und praktizieren Nonresistance. Wir sind eine Chimäre aus Anabaptisten und Pietisten.
    Ich kenne weder New noch Old Orders, seien es Amische, noch Mennos, noch Old Order German Baptists die ihr Haupt im Gottesdienst bedecken, und selbst wenn es Gruppen gibt die es tun, kann mir das herzlichst egal sein, und ich nur auf die einzige Richtschnur verweisen und das ist die Bibel.
    Nenne doch mal die Namen dieser Gruppen damit das was du sagst auch nachprüfbar wird.

    Fasel, ich weiss nicht warum du immer so besserwisserisch sein willst und dich für schlauer als alle anderen hältst. Das PDF ist ein offizielles Fellowship Document der New Conference.


    Entweder an nimmt das Wort der Bibel ernst, oder eben nicht, aber das ist nicht mein Problem. Glauben ist das eine Gehorsam das andere.
    Wenn man ein Schriftwort ausser Kraft setzt, kann man nach und nach die ganze Bibel ausser Kraft setzen.


    Das du, Leute wie du uns nennst, "Evangelikale Fundamentalisten" nicht magst hast du ja schon zum besten gegeben. Allerdings wird es mir mit jedem deiner Posts schleierhafter was du in einem Forum machst wo es um Amische geht, außer mit Halbwissen zu glänzen.


    Also, wie wäre es wenn du aufhören würdest Leute die du nicht kennst, und deren Glauben du nie in Aktion erlebt hast zu beurteilen.

    @gisela, So das sind dann auch noch mal Bilder von dem besagten Wochenende zu Schwarzenau, dem Schloss in Bad Berleburg und drum rum.


    1. Meine Wenigkeit im Alexander Mack Museum in Schwarzenau
    2. Die Gruppe vor dem Mack-Museum mit Historiker Otto Marburg, der schon die Festschrift 2008 verfasst hat.
    3. Ältester Mike Miller hält seinen Vortrag vor der Versammelten Meute in Schwarzenau.

    @ Gisela, es ist so wie Sabine sagt, viele Frauen tragen unter den Capedresses Dicke Strumpfhosen, Thermowäsche ect. Oft sind die Kleider für den Winter aus festeren, wärmeren Stoffen gemacht, aber meist sind es genau die selben Kleider wie im Sommer. Für den Winter gibt es traditionell die Winterfesten Bonnets, wie sie eine auf dem Foto trägt, und wärmende Überwurfcapes. Allerdings ist es üblich dass German Baptist Frauen heutzutage genauso moderne Winterfeste Jacken tragen wie lle anderen Frauen auch(siehe Schwarzenaufoto).
    Genauso hat eigentlich jede German Baptist entweder normale Cardigans, Kapuzenjacken, oder andere Strickjacken im Schrank. Man könnte sogar sagen, eine German Baptist ohne Stickjacke ist keine echte German Baptist. :-)


    Gestaltungsthechnisch bietet die Uniform für Männer wie für Frauen viele Freiräume. Bei den Kleidern ist farblich ziemlich viel Drinne, ebenso bei der Form und Farbe der Knöpfe.
    Ebenso bei uns Männern. Broadfalls gibt es in allen möglichen Stoffen. Ob Anzughose oder Jeanshose.

    Zum Thema Headcovering gemacht. Leider bin ich bisher nicht dazu gekommen mehr Predigten hochzuladen, zu viel zu tun:



    Es ist eine zutiefst biblische Praktik. Die katholische Kirche hat 1968 unter Gesellschaftlichem Druck das Headcovering offiziell aufgegeben. Vorher hatten es bereits Kirchen die von der liberalen Theologie beeinflusst waren verworfen, und erst danach zogen die meisten Kirchen nach.
    Es ist also unter dem Druck der Feministinnen dazu gekommen, nicht aufgrund biblischer Erkenntnis. Denn seit der URgemeinde bis dahin war das Headcovering fester Bestandteil des geistlichen Lebens.


    Männer sollen ihr Hupt nicht bedecken wie es die Juden taten, denn:
    2.Korinther 3,13 und nicht wie Mose, der eine Decke auf sein Angesicht legte, damit die Kinder Israels nicht auf das Ende dessen sähen, was weggetan werden sollte.
    14 Aber ihre Gedanken wurden verstockt; denn bis zum heutigen Tag bleibt beim Lesen des Alten Testamentes3 diese Decke unaufgedeckt, die in Christus weggetan wird.
    15 Doch bis zum heutigen Tag liegt die Decke auf ihrem Herzen, so oft Mose gelesen wird.
    16 Sobald es sich aber zum Herrn bekehrt, wird die Decke weggenommen.
    17 Der Herr aber ist der Geist; und wo der Geist des Herrn ist, da ist Freiheit.
    18 Wir alle aber, indem wir mit unverhülltem Angesicht die Herrlichkeit des Herrn anschauen wie in einem Spiegel, werden verwandelt in dasselbe Bild von Herrlichkeit zu Herrlichkeit, nämlich vom Geist des Herrn.


    Daher ist das weibliche Covering genauso gültig wie das männliche Uncovering.
    Aber das findest du alles nochmal in der Audiopredigt.


    So halten das die Old German Baptist Brethren NC und die anderen Old Order Gruppen.
    http://ogbbc.org/content/downl…l-appearance-and-uniform/


    Frauen schneiden ihre Haare nie, wenn nur zum Spitzenschneiden. Früher heute sind seitlich Gescheitelte Ponys ebenso üblich, wie die klassische zurückgebundenen Haare mit Pietistenzwiebel.
    Männer schneiden die haare nie zur Glatze, aber mittlerweile haben auch Kurzhaarfrisuren einzug gehalten, wie auf meinem Profilbild. Ich trage meine Haare mittlerweile aber nach der üblichen Traditionellen Frisur, und zurückgekämmt.


    Nicht jeder German Baptist trägt einen Bart, der Fehlende Oberlippenbart ist, wie bei den Mennoniten und Amischen und den ETG, darauf zurückzuführen dass ein Schnauzbart über die Jahrhunderte besonders von Offizieren, Soldaten, Landsknechten und Männern von feinem Stand getragen wurde. Er war und ist es auch heute bei vielen noch ein Gegenstand von Eitelkeit.


    Die Uniform soll uns vor Eitelkeiten bewahren, eine Einheit herstellen. Es ist ein Memo das uns daran erinnert, dass wir Botschafter Christi sind, wie Polizisten ihrem Auftrag verpflichtet sind. Es ist eine Vereinfachung da unsere Uniform die biblischen Standarts von Sittsamkeit erfüllt, wir uns also keine Gedanken machen, was wir anziehen sollen.


    Die Jesusdarstellungen mit langen Haaren sind ziemlicher Unfug. Es war damals, wie Gisela schon gesagt hat, für Jüdische Männer nur üblich wenn sie wie Samson das Nasiräergelübde abgelelegt hat, Aber das hat Jesus unter Garantie nicht, denn sonst hätte er keinen Wein getrunken, und auch keinen Wein zum Abendmahlgetrunken und bei der Kommunion ausgegeben... Die Propheten werde auch keine langen Haare getragen haben.

    ja, meine frau und ich,sowie eine bekannte aus mönchengladbach werden in schwarzenau sein. wir treffen die geschwister schon vorher im hotel in frankfurt, und fahren zusammen mit ihnen nach schwarzenau. dann gibts einen besuch im mack museum, ein besuch auf schloss berleburg, und nicht zu vergessen, ein kleinen gottesdienst an der eder, und ein gemeinsames mittgessen. außer uns werden warscheinlich noch ein paar einheimische aus schwarzenau dabei sein. die reisegruppe aus den usa sind etwa 30 leute.


    eigentlich sind alle german baptists so umtriebig :-) alle german baptists arbeiten hart und können aus kuhfladen gold machen, alles fleissige bienchen :-) ;-)
    aber ja martha diehl ist auch sehr umtriebig, auch wenn ich sie bisher nicht kannte. mit den old orders haben wir eigentlich nichts zu tun, auch wenn sie sehr viel mit uns gemeinsam haben.


    ein weiteres gutes beispiel wäre da die bowman landes farm: http://bowmanlandes.com/


    oder Sharon Lavy, eine Old German Baptist NC, sie hat mehrere Bücher geschrieben, die in etwa in das Genre "Amish novels" fallen, sehr schöne bücher im übrigen: http://www.sharonalavy.com/ meine frau hat mehrere ihrer bücher, drei ihrer romane, und ein buch über das old german baptist capedress und wie man es näht.


    oder Mike Miller, der mit selbstverständlichem Fleiss und arbeit bis 1 uhr in der nacht, die immobilienkrise bewältigt hat. das liegt auch daran, dass er leute lieber zur bescheidenheit mahnte kein haus zu bauen, und statt sich zu verschulden, lieber weiter zur miete wo zu wohnen.



    Eine schöne, wenn auch recht kühle fotoserie über old orders ist diese von Krisanne Johnson (Old German Baptists in der auswahlleiste):
    http://www.krisannejohnson.com/

    juhu, endlich kommt auch mal jemand auf uns :-)


    ah cool die baumans,ja, baumans sind german baptists(bowmanns,baumanns,bauman sind ein großer "tribe" unter den german baptists!)^^ die haben letztes jahr auch den BEETCOIN AWARD gewonnen,damit können die die Gentechnikfreie Futtermühle bauen :)


    Gegenwärtig gibt es 4 "Old Order Gruppen von uns gibt es 2 Konferenzen, die Old und die New Conference. New Conference benutzen auch das Internet, und dann noch Old Brethren, Old Order german Baptists und Old Brethren German Baptists. die letzteren sind Horse and Buggy wie die Amischen.
    ogbbc.com (inoffizielle website der NC)


    Am 28. Februar gibt es ein Treffen in Schwarzenau, von Old German Baptists,Old Brethren und Dunkards die nach einer Pilgerfahrt im Heiligen Land hier durchkommen mit Gottesdienst,Museumstour,ect.. :-)

    Du hast das Haarespalten echt nötig, hm? Natürlich meinte ich damit jegliche Kriegsdienstverweigerung, Eidesverweigerung.


    In
    Friedenszeiten zum Militär gehen kann jeder (vorausgesetzt er ist
    bereit eide zu schwören) und im Frieden das Militär meiden kann auch
    jeder, aber den Dienst an der Waffe zu verweigern wenn einen das
    Vaterland dazu zwingen will, und dabei standhaft zu bleien ist glaube
    ich die größere leistung ;-)


    Das Urgemeidliche
    Abendmahl ist ein gedächtnismahl, und darum halten wir es auch in der
    Reihenfolge wie Jesus es selbst getan hat. Ich finde es nicht richtig
    wie das Abendmahl heute gehalten wird, und im 5. Jahrhundert, als das
    Herrenmahl "offiziell" abgeschafft wurde, waren die Zeiten auch nicht
    grade rosig, also um so unsinniger dieses Mahl fahren zu lassen.


    Wir gehen in uns und nehmen unser Verhältnis zu Jesus zu überprüfen und unseren christlichen Lebenswandel.


    Der
    Vorgang mit Fußwaschung und Mahl des Herrn ist nicht irgendein Relikt,
    es ist eine Anweisung Christi. Die Waschung der Füße soll uns daran
    erinnern dass egal wie hoch oder niedrig ein bruder oder eine Schwester
    im Leben, in der Gesellschaft, ect. ist, jeder zur Demut angehalten ist
    und zum Dienen, und das ist es auch wert zu feiern
    Ebenso bei einem
    einfachen Essen Gepredigtem lauschen, und gemeinsam Hymnen singen, mit
    anderen Christen zusammenkommen und einen schönen Erbaulichen Abend
    haben.


    Ich wüsste nicht was daran Falsch ist so den Herrn zu loben, Fasel o.O


    Ein
    Abendmahl kann nicht mit einem Stückchen Brot und einem Schluck
    Traubensaft verglichen werden, und schon garnicht zwischen Tür und Angel
    wie in einem Sonntagsgottesdienst. Es muss auch nicht oft gefeiert
    werden, 2 mal im Jahr reichen mir persönlich.


    Wieso willst du uns
    unterstellen wir würden irgendwelche Old Order Gemeinden abklatschen???
    WIr sind weder Old Orders, noch sehen wie wie Old Orders aus, weder wie
    Amische noch Mennonitische noch Brethren. Wir leben nicht im
    Mittelalter, wir leben in dieser Welt in dieser Zeit. Wir haben es nicht
    nötig irgendwen zu kopieren, in erster Linie sind wir Christen, wir
    sind Pietisten und Anabaptisten, und dadurch Brethren. Wir leben nicht
    hinterm Mond und Nicht mehr nicht weniger.


    Und welche
    Theologie willst du als die Maßgebliche heutige ansehen? Katholisch,
    Reformiert, Lutherisch? Liberale Theologie? Fundamentalistische
    Theologie? Historisch-kritsch? Bibeltreu? Charismatisch???
    Es gibt
    schon genügend abweichende Ansichten in der ACK, welche issn dann die
    richtige? Was maßgeblich ist bestimmt immernoch in erster Linie die
    örtliche Gemeinde.