Posts by Mich

    Ach von mir ein herzliches Willkommen Ingo!
    Das Buch "Nachfolge Christi" nehme ich auch manchmal zur Hand. In unserer verrückten Zeit tut so ein Buch, nach der Bibel, schon gut und legt unser Augenmerk auf wirklich Wichtiges für unser Leben. Auch ich möchte Jesus nachfolgen, an dem Platz wo ER mich hingestellt hat. Ich freue mich sehr, das ich SEIN Kind sein darf und will IHM mit meinen Lebenswandel ehren. ES tut gut unter Geschwistern zu sein, die die gleiche Gesinnung haben,
    Gruß, Mich.

    Hallo Zusammen!
    Ich möchte mich auch mal mit hier einklinken. Eine Frage die mich schon länger beschäftigt ist: Wie halten es die Amisch mit Evangelisation? Von Jesus hat ja jeder seiner Nachfolger den Auftrag dazu lt. Mark.16.15.
    Herzliche Grüße, Mich

    Ich kenne dieses Lied auch. Als Kinder haben wir das in der Sonntagsschule gesungen. Es steht bestimmt auch im Gemeinschaftsliederbuch. Mir gefallen ohnehin diese alten Lieder. Wie z.B. auch: Harre meine Seele, Häher mein Gott zu dir, Welch ein Freund ist unser Jesus, Du großer Gott, Stern auf den ich schaue u.s.w.
    Herzliche Grüße, Mich.

    Du sprichst mir aus dem Herzen Joseph!
    Entschleunigung ist nur so ohne weiteres nicht möglich. Ich hoffe ja in paar Jahren mal, die Amisch besuchen zu können. Als Kind habe ich noch ewas vom bäuerlichen Leben meiner Großeltern kennengelernt. Es ging auf jeden Fall nicht so hektisch zu. Von allen Haustieren war etwas da,die Felder, der Wald und die Gärten- es gab viel Arbeit,auf jeden Fall. Aber die Menschen waren zufriedener und es drehte sich nicht alles ums Geld. Der Fortschritt hat halt seinen Preis! Irgendwie stecken wir alle in diesem Hamsterrad. Wenn ich die Möglichkeit hätte, so würde ich gern hier alles verkaufen und bei den Amisch mit meiner Familie eine andere Existenz aufbauen. Ich hoffe die Amisch bleiben sich noch lange treu.
    Mfg. Mich

    Hallo Agranzow!
    Freue mich sehr das du so guten Kontakt hast und sogar zu einer Hochzeit eingeladen bist. Bin auch sehr gespannt auf deinen Bericht. Mein größter Wunsch wäre auch mit einer Amischfamilie eine Brieffreundschaft zu bekommen.
    Kannst du mir da vielleicht helfen? Am liebsten wäre mir ja ein Schmied oder zuwenstens ein technisch aufgeschlossener Amisch. Ich habe ja selbst viel mit Landtechnik zu tun, und meine Eltern stammen beide aus der Landwirtschaft. Vielleicht ergibt sich ja bei deinem Besuch etwas. Würde mich sehr freuen.
    Herzliche Grüße, Mich.

    Danke Gisela!
    Interessante Sprache. Ein wenig sogar wie Arzgebargsch meine fast aussterbende Muttersprache. Nur mit dem Wort " iahra" habe ich Probleme. Bei Luther steht "Marta" und in der Guten Nachricht "Ihr". Ich denke denke lezteres liegt der Amischsprache näher. Welche Übersetzung benutzen eigentlich die Amisch?
    Liebe Grüße, Mich.

    Ja, wieso habe ich mich registriert? Mich für die Amisch zu interessieren, hat vor Jahren mit dem Film "Der Einzige Zeuge" angefangen. Zeitdem lassen mich diese Menschen nicht mehr los. So Gott will und ich mal nach Amerika komme, will ich diese Glaubensgeschwister besuchen. Für mich als gelernten DDR-Bürger der auch 1998 mit auf die Straße gegangen ist, ist dieses Leben in der Marktwirtschaft nicht das Non+Ultra. Mir geht es gut und ich möchte auch nicht in die DDR zurück,aber der ganze Fortschritt -immer mehr-immer schneller-immer besser- macht mir schon zu schaffen. Ein ältere Bruder sagte mir mal: Aller Fortschritt ist vom Teufel! Damals habe ich ihn belächelt, heute weiß ich, das er recht hat. Ich glaube ich würde mich bei den Amisch wohlfühlen. Je mehr wir besitzen, umso weniger Zeit haben wir doch! Die meisten Menschen um mich her sind getrieben und werden gelebt. Ich versuche mit Gottes Hilfe anders zu sein. Wünschen wir uns nicht alle mehr Ruhe und Stetigkeit in unserem Alltag? Leider muß ich irgendwie auf der Höhe der Zeit bleiben -vor allem wenn man selbstständig ist- um mithalten zu können, da ja unsere lieben Mitmenschen gewisse Vorderungen an uns haben. Ich bin immer wieder froh wenn Sonntag ist und ich mal aussteigen kann aus diesem Hamsterrad. Meine Arbeit macht mir Freude, aber das ganze Drumherum ist von Jahr zu Jahr mehr geworden und das ist das Problem, was wahrscheinlich jeder Arbeitstätige in unserem schönen Deutschland hat. Herzlichst, euer Mich.