Posts by realnanuk

    Hallo Fuhrmann


    Pferdefuhrwerke zum arbeiten. Das ist wirklich grossartig! Wir haben immerhin einen mittelgrossen Gemüsegarten, 7 verschiedene Beerenarten und einige Obstbäume. Von mir aus könnte unser Umschwung 10 mal so gross sein. Aber in der kleinen engen Schweiz... Und mein Mann hat andere Prioritäten. Darum bin ich echt dankbar für das, was wir haben. Unser Garten reicht leider bei weitem nicht, um uns selbst zu versorgen. Aber was geht, das mache ich gerne. Kartoffeln bis zum abwinken hatte ich 2007, als unser Bub Nr. 3 auf die Welt kam. Der Termin war Anfangs Juni, ein Kaiserschnitt. Da konnte (durfte) ich einige Wochen vorher und nachher nicht viel Gartenarbeit leisten. Da habe ich 3/4 der Fläche mit Kartoffeln bepflanzt.


    Deine Bilder sind wirklich ein Aufsteller! Ich finde das super, wie du das machst.

    einen einheitlichen preis kann man bei quilts nicht nennen. es gibt verschieden grosse quilts, verschiedene macharten (hand/maschinengenäht bzw. gequiltet), verschiedenen anbieter, verschieden komplizierte muster, mehr oder weniger applikationen und/oder rundnähungen etc. ein durchschnittlicher amischer handgequilteter quilt kostetfür ein doppelbett kostet ca. 800-1000 dollar. amisch sind sie übrigens nur, wenn sie unifarbig (eher dunkel gehalten) sind, kein gelb drin ist und meist in einem der traditionellen muster gefertigt sind.

    wir sind alle gespannt, was du so alles erlebst!


    ich darf übrigens auch im nächsten frühling (april/mai) in die USA zu den amischen reisen!!!! jetzt habe ich lange gewartet, bis dieser traum in erfüllung geht. und doch ging es schneller als erwartet. die jahre lang gesparten "wägeli-zweifränkler" reichen und mein mann übernimmt tatsächlich zwei wochen lang den hütedienst (mit hilfe seiner mutter) und den haushalt! ich freue mich ja soooooo!!!!!!!!! obwohl ich gar nicht reformiert bin, darf ich mit der reformierten kirche des Kantons Zürich mit, die haben dort Beziehungen geknüpft und haben eine recht familiäre reise dort hin geplant. ich informiere euch dann auch gerne über meine eindrücke.

    diese Uhren gibt's auch mit verschiedenen Tieren. unsere beiden ältesten hatten diese in ihrem zimmer, jetzt hängt sie bei mir im nähraum. wenn im nächsten frühling zimmer rochiert werden und die beiden kleinsten ein gemeinsames erhalten, wird die tieruhr dann wohl dort hängen. die ist bei alt und jung beliebt.

    hallo an alle, die an Adam und Rachel Weyermann geschrieben haben. (es soll ja ein paar geben im Forum). ich hatte die Adresse, bevor sie ins Amischland umgezogen waren. ich hatte ihnen auch geschrieben. aber sie haben sich bis jetzt noch nicht bei mir gemeldet. hat jemand von ihnen antwort erhalten? oder die aktuelle adresse?

    Das ist ja eine gelungene Doku. Und diese herzige Familie! Exakt so stelle ich mir eine richtige Oldorder Amischefamily vor. Tapfer, mutig, bodenständig. An erster Stelle der Herr und knapp danach die Familie. Leider habe ich den Text nicht immer ganz verstanden, mein Englisch ist eher dürftig. (Ich bin dran...). Danke fürs Posten. In der Schweiz wars übrigens kein Problem, alle Teile abzurufen.

    Liebe Helle. Hast du Zugang zum Buch "Christenpflicht", enthaltend schöne geistreiche Gebete und kurze Darstellung des Glaubens sowie dem Glaubensbekenntnis der wehr- und rachlosen Christen und geistliches Lustgärtchen frommer Seelen? Ich finde das Buch sensationell, um die Sinnesweise der Amischen zu verstehen. Ich habe es über folgende Adresse bestellt: Mennonitische Forschungsstelle, Am Hollerbrunnen 2a, 67295 D-Bolanden - Weierhof.

    Dank dem Hinweis, wann die Sendung wiederholt wurde, konnt ich sie ach sehen. Es war tatsächlich eine sehr gute Dokumentationssendung. Ausgeglichen und mit vielen guten Bildern, ohne die Amischen zu belästigen. Sehr spannend fand ich, als ein älterer Herr Pennsylvania Dutch sprach. So konnte ich testen, dass ich alles verstand. Positiv fand ich, dass einige Problempunkte auch zur Sprache kamen, u.a. erzählte ein Arzt offen über die Probleme mit Erbkrankheiten. Aber nicht im lächerlichen Sinn sondern sehr sachlich - und auch nicht zu lang. Die Touristen und das Business damit fanden selbstverständlich auch Einzug. Aber man konnte tatsächlich auch viel über das einfache Leben erfahren, ohne Sensationshunger der Filmemacher. Den Anfang fand ich auch gut, als sie ganz kurz auf das Geschichtliche eingingen, aber damit nicht zu lange machten. Am Besten haben wir übrigens die tollen Voratsräume mit den vielen Einmachgläsern gefallen! So stelle ich es mir bei uns daheim eben auch vor, bin aber meist nicht ganz so fleissig. Als Quilterin habe ich natürlich ein Auge auf alle in der Sendung vorkommenden Quilts in jedem Eckchen geschaut (mein Bear-Paw wird in den nächsten Tagen fertig). Die Sendung war wirklich gut gemacht. Kein Thema, auf dem herumgehackt wurde, gut recherchiert, keine Flops, wenig Vorurteile - oder diese zumindest revidiert (bis auf eine Sequenz, die nicht korrigeirt wurde: die interviewten Englishen Jugendlichen meinten, die amisch seien reich, weil sie keine Sterun zahlen müssen). Mir hat die Doku wirklich gut gefallen, ist empfehelnswert.

    "in frieden sein mit der umwelt" ist wohl nicht ganz die richtige bezeichnung für christen. auch andere religionen können das. als christ ist der zentrale punkt deine persönliche beziehung und das vollkommene ja zu jesus.


    ene längere diskussion darüber würde aber nicht in diese rubrik gehören.

    ich habe wieder einmal im forum herumgeschmökert und gestern diese serie entdeckt. wirklich sehr eindrücklich! leider habe ich nicht so gute internetverbindungen (andauernd stockt der film oder er hüpft) und ich kann max. 62 minuten gucken. deshalb bin ich derzeit erst bei der vierten folge, die nun auch wieder stecken blieb. ausserdem kann ich nur beschränkt englisch. aber auch die bilder beeindrucken. schön, wie alle bei den verschiedenen familien aufgenommen werden. ich finde die mädchen und die jungs übrigens in den schlichten kleidern viel hübscher als in ihren modischen fummeln. binja gespannt auf die folgen 4-6.echt eine geniale reportage, bei der mal auch mal wirkliches leben als nur starre fotos sehen kann.


    danke herzlich für die links!

    danke für die spannenden infos der quiltausstellung. als leidenschaftliche handquilterin würde ich nur zu gerne dort hin gehen. allerdings haben wir im juni noch einmal nachwuchs bekommen. mit drei kids vor kiga-alter komme ich leider momentan nicht zum quilten und schon gar nicht an eine ausstellung im benachbarten ausland. vielleicht ist ja mal in der schweiz so was zu sehen, dann würde ich euch informieren.