Posts by Knickvogel

    Hallo Liebes Forum !
    Ich bin sehr erfreut das ihr es auch wißt das ute Schüller verstorben ist. Bin auf utes spuren im Internet und es ist schön zusehen was ute in ihrer freien Zeit gemacht hat. Danke für euer gebet. Es ist gerade in dieser Zeit sehr schwierig. Trotzdem Danke was ihr für ute getan habt. Knickvogelehemann Frank

    Hallo!
    Bei vielen Anfragen, die hier so abgedruckt wurden, frage ich mich auch nach der Motivation der Leute, die unbedingt den Amish "beitreten" wollen. Wollen sie einen anderen Lebensstil, weil sie dieses einfache Leben erstrebenswert finden? Oder wollen sie wirklich von ganzem Herzen Jesus Christus nachfolgen und sehen sie in dem Lebensstil der Amish den Willen Gottes für die Menschen? Bei der ganzen Simplify-Welle sollte man bedenken, daß die Amish nicht als Selbstzweck so leben, sondern weil sie glauben, daß dies die richtige Art ist, nach der Bibel zu leben.
    Gruß,
    Knickvogel.

    Hallo!
    Habe den Film zwar aufgenommen, aber gestern doch gleich noch mitgeguckt. Wenn man schon einiges Wissen über die Amish hat, war er eine ganz gute Ergänzung, aber insgesamt fand ich ihn doch etwas trocken und spröde. Da habe ich schon lebhaftere Dokumentationen gesehen, in denen mehr Hintergründe erklärt wurden und auch mehr auf das Leben innerhalb der amerikanischen Gesellschaft eingegangen wurde. In diesem Film wirkten die Amish doch sehr abgeschieden und abseits des "normalen" Lebens, was ja nicht überall der Fall ist. Habe aber auch noch nicht nachgeschaut, wo dieses Tal tatsächlich liegt. Vielleicht ist es dort ja wirklich einsamer und abgeschiedener als z.B. in Lancaster County. Den Professor, der zwischendurch immer mal wieder zu Wort kam, habe ich aber auch schonmal in einer anderen Doku gesehen. Der scheint sich wirklich gut auszukennen...
    Gruß,
    Knickvogel.

    Hallo, Ihr "Rheinländer"!
    Meinem Mann und mir hat es am Samstag bei Agranzow auch sehr gut gefallen und es war wirklich interessant, Euch mal "in echt" kennenzulernen.
    Liebe Grüße,
    Knickvogel.

    Ich könnte mir schon vorstellen, daß es auch Amishe in Rußland gibt, denn in früheren Zeiten sind ja öfters Menschen in verschiedene Länder ausgewandert, möglicherweise also auch dorthin...
    Gruß,
    Knickvogel.

    Hallo!
    Im Fernsehen habe ich mal etwas über russische Gemeinden gesehen, die auch ganz zurückgezogen lebten, aber zumindest diese Leute waren keine Amish, sondern schon russisch-orthodox. Hatten auch ihre Patriarchen, diese Ikonen und die Gottesdienste liefen nach orthodoxen Regeln ab, allerdings lebten sie ohne moderne Technik und nach strengen Regeln.
    Gruß,
    Knickvogel.

    Hallo!
    Wir konnten uns mit unserer Gastgeberin in Pennsylvania ganz gut verständigen. Wenn man selbst langsam deutsch spricht und eher einfache Wörter verwendet, geht es ganz gut. Vom Verstehen her war es für mich auch kein großes Problem, ist eben doch den süddeutschen Dialekten ziemlich ähnlich. Und deutsche Lieder werden dort auch gesungen, war ganz schön, daß wir alle zusammen "Welch ein Freund ist unser Jesus" anstimmen konnten.
    Gruß,
    Knickvogel.

    Hallo!
    Ich könnte mir auch eher vorstellen, daß die Kinder mit der biblischen Weihnachtsgeschichte aufwachsen und so erfahren, was Weihnachten bedeutet. Weihnachtsmann, Christkind und Tannenbaum sind ja doch eher "weltliche" Erfindungen und haben mit dem eigentlichen Sinn von Weihnachten nichts zu tun...
    Gruß,
    Knickvogel.

    Hallo!
    Wir haben in Pennsylvania einige Läden besucht, in denen die schönen Quiltdecken verkauft werden und es ging dort so ab ca. 400,00 $ los. Da ich selbst nähe, weiß ich, wieviel Arbeit darin steckt und daß dieser Preis dann durchaus gerechtfertigt ist.
    Gruß,
    Knickvogel.

    Hallo!
    Schnittmuster für Amish-Kleidung kann man auch bei vielen anderen Anbietern per Internet bestellen. Wenn Du in die Suchmaschine "modest clothing" eingibt, findest Du so einiges an Kleidern und Schürzen...
    Gruß,
    Knickvogel.

    Hallo!
    Ich denke schon, daß die Amish aufgrund der schon genannten Spielfilme eine gewisse Bekanntheit erlangt haben. Bei mir war es so, daß ich zwar schon immer mal gehört hatte, daß es irgendwo noch Leute gibt, die wie früher leben, aber erst als ich etwa 18 Jahre alt war, habe ich durch Zufall einen ausführlicheren Bericht in einem "Geo"-Heft darüber gelesen. Kurze Zeit später liefen dann auch mehrere Dokumentationen hintereinander im Fernsehen, so daß ich mich dann intensiver mit dem Thema beschäftigt habe und so auch der Wunsch entstanden ist, mal nach Pennsylvania zu reisen.
    Ich bin selbst Christ und interessiere mich eigentich immer dafür, wie andere ihren Glauben leben und welche Gemeinschaften es so gibt. Dadurch kommt man vielleicht auch eher dazu, etwas über Amish und Mennoniten zu erfahren als wenn man mit Kirche und Glauben überhaupt nichts im Sinn hat. Außerdem mache ich viele handarbeiten und habe auch in Büchern mal Quilts der Amish gesehen.
    Hier in Deutschland hört man ja insgesamt eher weniger darüber, so daß ich es eigentlich nicht verwunderlich finde, daß Deine Mitschüler darüber überhaupt nichts wußten. Ich denke, in Amerika ist das schon anders, da gerade Pennsylvania auch eine beliebte Urlaubsregion ist und auch in anderen Regionen, wie Ohio, noch viele Amish leben.
    Gruß,
    Knickvogel.

    Hallo!
    Urlaub in den entspechenden Regionen ist ja kein Problem, aber um für immer dort zu bleiben, braucht man ja auch ein ganz anderes Visum und ob man das so ohne weiteres bekommt ist eine ganz andere Frage.
    Gruß,
    Knickvogel.

    Hallo!
    In Pennsylvania rund um Lancaster und in Ohio in der Nähe von Cleveland leben auf jeden Fall viele Amish-Familien. Im Internet gibt es auch viele Informationen, z.B. unter visitpa.com, da diese Gebiete auch bei den Amerikanern sehr beliebte Urlaubsregionen sind.
    Gruß,
    Knickvogel.

    Hallo!
    Wir waren ja schonmal für eine Woche in Lancaster County und mir hat es dort so gut gefallen, daß ich dort auf jeden Fall auch wieder Urlaub machen würde. Es war so erholsam und entspannend dort. Die Landschaft ist ganz schön und alles sehr ruhig und friedlich. War ein toller Kontrast zu New York, wo wir zuerst eine Woche waren...
    Gruß,
    Knickvogel.

    Hallo!
    Wir haben vor 2 Jahren Urlaub in Lancaster County gemacht und dort natürlich viele Amish gesehen. Sie leben ja in dem Gebiet. Unsere Vermieter der Ferienunterkunft hatten Amish-Mädchen als Hilfe für die Gartenarbeit beschäftigt und einen Abend konnten wir in einer Amish-Familie zum Abendessen einkehren. Das war sehr schön und wir hatten dort auch gute Gespräche.
    In Florida haben wir auch ab und zu Amish-Familien gesehen. Einmal in Cape Canaveral und öfters Jugendliche in den Freizeitparks.
    Gruß,
    Knickvogel.

    Hallo!
    Im Moment sieht es ja eher so aus, daß die Amish-Gemeinde wächst, da die Familien in der Regel viele Kinder haben. Ich denke, der enge Zusammenhalt in den Familien und starke Gemeinschaft, hält doch viele junge Leute. Vielleicht gibt es auch etliche, die den "bequemen", vorgegebenen Weg ( also jung heiraten, auf dem Land leben und eine große Familie gründen) lieber annehmen als aus dieser Gemeinschaft auszubrechen und mit viel Eigeninitiative und auch Kämpfen ein anderes Leben zu suchen. Wir sehen ja hier bei uns, daß die vielen Möglichkeiten, die junge Leute im Grunde haben, es ihnen auch nicht leichter machen, ihren Weg zu gehen.
    Gruß,
    Knickvogel.