Posts by Emil

    Aber alle Religionen bestehen doch darauf, dass sie die einzig wahre ist.
    Und wer von den Mitgliedern das in Zweifel zieht versündigt sich. egal
    bei welcher Religion.


    Das ist sowieso ein anderes Thema, wie bist Du zu Deinem Glauben ge-
    kommen ? Durch Geburt in einem christlichen Umfeld oder duch eigene
    Suche, Erkenntnis ?


    Was geschieht mit den Seelen die vor Jesus Geburt existiert haben oder
    die Heute aufwachsen in einem streng andersgläubigen Land. Wo die
    Botschaft des Evangelium nie hingekommen ist ? Ich weiß, darauf dürfte
    es keine Antwort geben. Mir ist jedenfalls keine bekannt.

    Tja, Vorutreile, das ist so eine Sache.


    Jeder Mensch hat Vorurteile im Bezug auf Menschen oder Situationen aufgrund seiner
    Lebenserfahrung. Das ist ja auch normal.


    Und es gibt ja nicht nur negative Vorurteile.

    Er LIEBT alle Menschen!
    Dennoch sollen Frauen nicht lehren.

    Kannst Du mir bitte die Bibelstelle nennen wo er es sagt ? Soweit ich weiß war das "nur" eine Meinung von Paulus und sicher auch den damaligen Zeitumständen entsprechend. Ansonsten wäre Sklavenhaltung rechtens. Im NT steht ja auch, dass Sklaven sich nicht gegen ihre Besitzer aufbegehren sollen, auch wenn die ungereicht sind. Das kann ja wohl nicht Gottes Wort sein. Oder ?


    Auch wenn jemand seine Sexualität nicht ausübt , so bleibt er trotzdem
    männlich oder weiblich!


    Liebe Grüße
    Wicky (Maria)

    Vielleicht nicht gerade gegenwartsspezifisch, aber dennoch ganz interessant davon zu wissen




    Das müsste in erster Linie auch bedeuten das man sich
    argarwirtschaftlich selbst versorg. Mir fällt bei diesem Gedanken der alliierte Morgenthau-Plan von 1944 ein:


    hmmm........... also ich glaube da kann keine Brücke geschlagen werden vom Morgenthau-Plan zur
    ideellen oder gar religiösen Einstellung der Amishen. Und wär ja auch gegen die Grundfesten der Bibel.
    Ist meine persönliche Meinung jedenfalls.


    Viele Grüße


    Emil

    Liebe Wicky,


    die Stellen kenn ich und viele andere auch wo uns, sofern wir gläubig sind und bleiben,
    Gottes Reich versprochen ist.
    Nur mich interessieren eben auch Stellen, die ich (noch) nicht einordnen kann und für
    mich nicht so klar sind, obwohl oder eben weil sie in der Bibel stehen. Ich habe nochmal
    in der Bibel gesucht und meine z. B. die Stellen in Markus 13.30 und vor allem Lukas 9.23.



    Viele Grüße



    Emil

    Liebe Mitleser und Mitleserinnen natürlich auch,


    ich habe nachstehende Frage. An verschiedenen Stellen in der Bibel sagt Jesus das Jüngste Gericht
    für die sehr nahe Zukunft voraus. Einmal sogar, dass einige Menschen die ihm gerade zuhören
    es noch erleben werden (die genaue Stelle find ich grad nicht).


    Wie stehen die Amishen dazu ?


    Ich weiss nur aus Gesprächen mit den Zeugen Jehovas, dass sie glauben, dass Jesus die Herr-
    schaft gleich nach seinem irdischen Tod übernommen hat aber halt nur im Himmel regiert.
    Das will mir aber nicht in den Kopf hineine. Weil sowas hätte die Bibel doch sicher klarer mit-
    geteilt.


    Emil

    Ich persönlich glaube schon, dass Jesus noch leibliche Geschwister gehabt hat.
    Warum auch nicht, da spricht doch nichts dagegen.
    Wenn dem nicht so wäre, hätte die Bibel sich dazu sicher geäußert.


    Es ist nur so, dass eine Sehnsucht in den Menschen drin ist, Jesus den Erlöser frei
    von menschlichen "Schwächen" zu sehen.
    Ähnlich wie es bei den meisten Kindern ist. Sie wissen, dass es Sexualität gibt,
    dass sie von allen Menschen praktiziert wird, nur nicht von den eigenen Eltern.
    Dieser Gedanke wird verdrängt, da auch die Eltern eine verehrenswürdig sind
    und einen besondern Platz in unserem Herzen haben.



    Emil

    Liebe Gisela,


    Danke, das ist eine sehr gute komprimierte Zusammenfassung und sagt mir mehr als viele Infos
    in diversen home pages im Internet.


    Ich habe den Bericht von Seinerzeit wo das über die Herstellung von Geräten des Alltags beschrieben
    worden ist (am Beispeil der Kleiderbürste) wahrscheinlich zu ideell in Erinnerung gehabt.


    Ist ja klar, dass man nicht alles selber produzieren kann und drum eben Geld notwendigt ist. Und das
    fällt nun mal nicht vom Himmel.
    Auch die Basissicherung wie z. B. notwendiger Landkauf etc. kann nurmit Barmitteln bewerkstelligt
    werden.



    Es grüßt Dich



    Emil

    Liebe Gisela,


    naja, sooo ein Manufactum Konsument bin ich nun auch wieder nicht weil die haben (zumindest in dem
    Laden in München) auch gesalzene Preise.
    Für das eine oder andere Stück bin ich auch gerne bereit mehr zu bezahlen als für die Massenware
    in den Kaufhäusern aber eben nicht für alles.


    Dann, ich weiss nicht genau was Du meinst damit, dass ich den konfessionellen Hintergrund von amischen
    Manufakturen erfassen kann wenn Du gleichzeitig sagst, dass sie die Bürsten auch mit karierten Maiglöckchen
    liefern würden. Falls gewünscht.
    Letzteres würde dann auf schnöde Gewinnmaximierung etc. hinweisen und meine Meinung zu den
    Produkten (wie im Beispiel der Kleiderbürste) aushebeln.
    Du siehst, ich hab Dich wahrscheinlich nicht richtig verstanden.



    Viele Grüße aus der dunklen Vorweihnachtsnacht
    sendet Dir



    Emil

    Hallo Wicky,


    Ich hab mir die vier Teile von youtube geholt und Heute den ersten Teil angeschaut.


    Natürlich habe ich grossen Respekt vor der Leistung der Mennoiten Gemeinde.
    Fast nehme ich an, dass man um so ein diszipliniertes Gemeindemitglied zu sein,
    das nur kann, wenn mann/frau da hinein geboren wird.


    Allerdngs ist mir auch aufgefallen, kaum jemand von ihnen lacht. Hie und da mal ein
    kurzes Lächeln aber das wars dann schon.
    Wie sieht es bei ihnen mit der Lebensfreude aus ? Ich meine Gott wird ja die
    Menschen nicht dazu geschaffen haben, dass sie den ganzen Tag mit saurer
    Miene rumlaufen.
    Oder kann man auf den noch folgenden drei Teilen von youtube dann doch mal
    welche lachen sehen ?



    Viele Grüße



    Herbert

    Liebe Gisela,


    auch Dir meinen herzlichen Dank für Deine Information. Den Quirl kenne ich schon seit
    einigen -zig Jahren und der war auch damals bei meinen Eltern in regen Gebrauch.
    :-)
    Ich lebe hier in München und habe den Manufactum Laden in der Dienerstrasse schön öfters
    besucht. Die Dienerstrasse ist im Herzen von München und nur einen Katzensprung von der
    Fußgängerzone entfernt.
    Besucht habe ich den Manufactum Laden nicht nur wegen den angebotenen Artikeln
    sondern auch weil der Laden mit "Brot & Butter" gekoppelt ist. Das heisst ein Teil der
    gleichen Räumlichkeiten ist so eine Mischung aus Cafe/Brotladen wo man unter vielen
    Brotsorten aussuchen kann und bei Bedarf auch gleich dort essen.


    Viele Grüße



    Emil

    Liebe Anne,



    recht herzlichen Dank für die Mühe die Du Dir wegen den vielen
    Anschriften gemacht hast. Ich werde sie in den nächsten Tage alle be-
    suchen.



    Zu Deiner Frage, was mich eigentlich genau interessiert, folgendes:


    Ich habe vor vielen Jahren in einer Zeitschrift/Magazin mal einen sehr
    guten Bericht über die Amish-Leute gelesen. Unter Anderem wurde
    erwähnt, dass die Amish auch Haushaltsgegenstände selbst herstellen und
    dabei nicht unbedingt auf schmuckes Design den Schwerpunkt legen
    sondern auf die Funktionalität.
    Obwohl ja das oft so ist, dass beides zusammen sich nicht ausschließt.
    Als Beispiel wurde eine handgemachte Kleiderbürste gezeigt die so ge-
    macht war, dass der Holzgriff sich richtig in die Ihn haltende Hand
    einpasste, einschmiegte. Ferner war die Bürste aus Material hergestellt
    dass eine sehr lange Lebensdauer verspricht.
    Also ein Gegenstand des täglichen Bedarfs der mit Verstand und ange-
    passt auf das Leben nicht von einer Maschine sondern von direkt von
    Menschhand geschaffen worden ist.
    Kurzum, das ist es was mich damals angesprochen hat und ich mich freunen
    würde, wenn ich das eine oder andere Stück erwerben könnte.


    Ich danke Dir nochmal recht herzlich und wünsch Dir eine schöne
    Adventwoche




    Emil

    Hallo Anne,


    Ich hoffe du liest diese Antwortmail noch. Es ist ja schon ein Jahr vergangen weit Du Deine abgesetzt hast.



    quote
    ja kann man....gib mal "Amish Products" in eine Suchmaschine ein und Du
    findest ganz viele Firmen und Geschäfte die auch ins Ausland liefern.
    Aber die folgende Seite wird wahrscheinlich am interessantesten für Dich sein: http://www.plainlydressed.com/
    unquote



    Ich war auf dieser hompage aber da gibt es leider nur Kleidung zu kaufen. Ich würde mich aber für Haushaltsgegenstände/
    Gegenstände des täglichen Bedarfs interessieren. Weisst Du ob man die auch kaufen kann ? Auch in Deutschland ?


    Würde mich freuen, wenn Du mir da weiterhelfen kannst.



    Ich wünsch dir eine gesegnete und erfreuliche Adventszeit



    Emil