Posts by Ulbrich

    Danke für die links über Holz. ich wußte nicht, dass Holz das CO2, dass es während seines Lebens aufnimmt genauso beim Verbrennen wie beim Vermodern abgibt.


    Erneuerbare und umweltfreundliche Energien:
    Dazu fällt mir die schon erwähnte Solarenergie ein, die aber wahrscheinlich in südlicheren Ländern sinnvoller ist. Windenergie wird bei uns auch wenig genützt. Entlang der Autobahn gibt es bei uns einige Windräder . . .
    Strom aus Wasserkraft wird erzeugt und ist sowohl umweltfreundlich als auch erneuerbar.


    Die Frage bezüglich Erfindungen bei dem Amish ist für mich noch immer aufrecht und war auch ernst gemeint. Ich möchte hier auch nicht verletzend und besserwisserisch wirken, aber zurück zum Holz ist nur ein Weg. Ohne Fortschritt und Forschung würden wir nichts über andere Arten von Energie wissen. Auch wenn es dabei Irrwege gibt, die sich im Nachhinein als gefährlich herausstellen wie zum Beipiel die Atomenergie, finde ich es doch wichtig überhaupt voranzugehen und es zeigt nur umsomehr wieviel Verantwortung darin liegt.


    lg
    Susanna

    Aso, hat er da eine Schmiede?? Und woher kriegt er den Rohstoff??
    Für mich wärs einfacher sich einen inländischen Hersteller zu suchen als das jeder seine eigenen Türklinken vor sich hinköchelt.


    Susanna


    Auf jeden Fall danke für die Antwort, die andere schuldig blieben. Wenn ich Ärger säe oder wie auch immer mein Verhalten, hier interpretiert wird, wäre das vielleicht die richtige Antwort. Lieber Minister

    Ja es ist mir bewußt, das hinter der Lebensweise der Amish Ihr Glaube steht. Das ist aber nicht mein Ausgangspunkt. Ich hoffe trotzdem hier Anregungen mitnehmen zu können von anderen Lebensbereichen.


    Eine Frage: Wie stehen die Amish zu Fortschritt? Gibt es Entwicklung bei Ihnen? Erfindungen, Neuerungen?


    Lg Susanna Ulbrich

    Der Spruch gefällt mir am Ende deines Statements. Und ich bin auch ganz deiner Meinung, was die Annehmlichkeiten und positiven Seiten der Zivilisation betrifft.
    Was mir Sorge macht und warum ich eigentlich auch in diesem forum bin, ist das wir mit vielen unserer Annehmlichkeiten unserer Umwelt so zusetzen, dass sie es irgendwann nicht mehr machen wird. wir zerstören unseren eigenen Lebensraum.
    Es gibt Strömungen, die da entgegenwirken und vielleicht wendet sich doch noch alles zum Guten??
    Bio-Lebensmittel (hier gleich zwei Empfehlungen: www.adamah.at oder www.selbsternte.at), Lebensmittel aus dem Inland haben auch den Vorteil, dass sie kürzere Transportwege und daher auch geringere Treibstoffverbrauch haben.
    Für mich ist es keine Lösung in den Wald zu ziehen und von der Landwirtschaft zu leben (höchstens im Urlaub). Der Gedanke des Reduzierens gefällt mir auch. Waschmaschine ja, Mikrowelle nein.
    Mich interessieren Ideen, wie man in unserer Welt gut leben kann ohne sie zu zerstören.
    Lg
    Susanna