22.11.2011 Pro7 19:10 Galileo - Reportage über Amish

  • Hallo


    ich habe gestern mal wieder den Fernseher eingeschaltet und erfahren, das heute auf Pro7 - 19:10 - in galileo - über die Amish berichtet werden soll.


    Vielleicht interessiert Euch die Info und habt Vergnügen.


    Gruß Aorhad

    Toleranz ist gottgefällig,
    aber helfen tut nur das Leben nach den Geboten. Das muss jeder für sich entscheiden.
    Toleranz ist es, anderen die Freiheit zu lassen Fehler zu machen.
    Respekt, die Weisheit von den Vorfahren zu lernen. ;-)

    Edited 2 times, last by Aorhad: Uhrzeit geändert. Besser ihr schaltet gleich die Nachrichten an. ;-) ().

  • Vielen Dank für die Info.
    Galileo beginnt aber um 19.05 Uhr kommt vorher noch ein anderes Thema?


    LG Barbara

  • Hallo Baps,


    also mit der Uhrzeit müßt ihr mal schauen. Da bin ich mir nie sicher. Aber Pro 7 und Galileo stimmt. ;-)


    Danke für den Hinweis


    Gruß Aorhad

    Toleranz ist gottgefällig,
    aber helfen tut nur das Leben nach den Geboten. Das muss jeder für sich entscheiden.
    Toleranz ist es, anderen die Freiheit zu lassen Fehler zu machen.
    Respekt, die Weisheit von den Vorfahren zu lernen. ;-)

  • Hab gerade nachgeschaut,kommt heute um 19.05 Uhr auf pro Sieben bei Galileo wie du geschrieben hast,werd ich mir aufnehmen vielen Dank.


    LG Barbara

  • Werd ich mir natürlich anschauen. Hoffentlich ist es nicht diese uralte Doku über die schlechte Zahnpflege etc.

  • Muss schon sagen, ich war positiv überrascht. War ja auch wirklich Zeit, dass all die Mythen mal aufgeklärt werden. Für uns Forumbewohner zwar nicht viel Neues, aber für die breite Masse, für die Galileo ja schließlich gedacht ist, sicher ein interessanter Beitrag.
    Und in ein paar Stunden haben wir sicher viele neue Mitglieder hier :D


    LG von Clara, die heute zum ersten Mal seit Monaten TV geguckt hat.

  • Muss schon sagen, ich war positiv überrascht.


    Da stimme ich dir zu das war echt mal ne gute repo die hat selbst mein uhr opa geschaut ^^ und der muss sagen jetzt haben die mal alles kla gestellt
    ps:er war mal in die usa gereist nur um sich sein eigenes bild zumachen und konnte die läute hir nicht verstehen das die so ein "aufriss" machen


    MfG:marcel

  • Hallo


    auch ich habe den Beitrag erst von meiner Festplatte geschaut. Da ist er nun, ganz befreit von vorher und nachher 151 MB in .mp4.


    Als erstem Eindruck vom Amisch sein, im heute und jetzt zu leben, macht der Beitrag einen netten Eindruck. Wer hier im Forum ließt und auch die anderen Filmbeiträge kennt, der wird nicht viel Neues erfahren. Es ist aber nett vom TV einen allgemeinen und weitgehend wertungsfreien Beitrag zu senden.


    Gruß Aorhad

    Toleranz ist gottgefällig,
    aber helfen tut nur das Leben nach den Geboten. Das muss jeder für sich entscheiden.
    Toleranz ist es, anderen die Freiheit zu lassen Fehler zu machen.
    Respekt, die Weisheit von den Vorfahren zu lernen. ;-)

  • Für mich ist der Kutschenbau sehr interessant ,da Amishe ja nur mit Eisenbereiften und mit Eptileptikfedern(Stahlblattfederung),Trommelbremsen ausgestatten Kutschen fahren .Amish -Mennoniten dürfen schon Gummibereift ,Scheibenbremsen,Fiberglas,Luftdruckfederung verwenden.
    Interesant wären ja die Preise ,ob sie wie bei uns in Europa sind ,denn die letzten 10 Jahre sanken die Preise um 70 %.Deutschlands beste und bekannteste Kutschenbaufirma ging in Konkurs wegen der Billigangebote aus Polen ,Ungarn ,Tschechien.Um den Materialpreis(ohne Arbeitspreis) einer Kutsche vor 10 Jahren bekommt man Heute 2 neue fertige zum Kaufpreis.


    Grüsse von Josef.

    Edited once, last by Spyder: Korrektur ().

  • danke ebenfalls für den link. der beitrag hat mir auch gefallen. nichts neues für forenmitglieder. aber mal nicht lächerlich gemacht und auch nicht träumerisch dargestellt sondern sehr realistisch und die facts stimmten. toller beitrag.

  • Hab durch Zufall den Film wiederentdeckt Amish Mythen. IIch werde das Gefühl nicht los, der Film wurde von englischen gemacht. Aber er ist für das, daß er in 14 Minuten so viel erklären versucht ganz nett.