Amish Grace

  • Habe vor ein paar Tagen den Film "Amish Grace" zum wiederholten Mal geguckt und war wieder sehr berührt.
    Hat jemand von euch ihn auch gesehen? Meinungen?


    Liebe Grüße von Clara :)

  • Bitte könnte Jemand so nett sein und einen Hinweis zu solchen Filmen geben,DANKE;DANKE!
    Herzlichen Gruß von Josef!

  • Falls jemand Interesse hat habe "Der einzige Zeuge"und "Zum Teufel mit den Millionen" die einzigen Amish Filme die ich habe.Möchte sie gerne verkaufen aber nicht in original die behalte ich selber.Der erste Film geht den 2.habe ich nicht ausprobiert zu kopieren aber denke der geht auch.lg Anna

    Edited 2 times, last by Annamaus ().

  • Hab ihn zufällig als Torrent im Internet gefunden.
    Ist zwar nur aus dem TV aufgenommen & auf Englisch, die Qualität ist aber trotzdem gut und die Werbung wurde schon rausgeschnitten. :)


    Wer Interesse hat, einfach bei mir melden. Kann den Film gerne auf DVD brennen & verschicken. :)


    Liebe Grüße von Clara

  • Hallo Clara,


    ich wäre sehr an dem Film interessiert. Würdest Du mir diesen auf DVD schicken? Schreib mir doch, wie wir das machen. Würde mich sehr freuen.
    Liebe Grüße Sandra

  • So viel Leid kann ich mir nicht ansehn nachdem ich erst vor kurzer Zeit die Dragödie der Familie Esh erfahren habe .
    Gruß von Josef.

  • Nur noch mal an alle, bevor ich das jetzt jedem einzeln schreibe:
    Der Film lässt sich nur am PC abspielen, das Format ist leider nicht für den Fernseher geeignet.


    Oh, das klingt aber nicht gut, Josef...



    Clara :)

  • Hallo ich habe gerade alle 4 Teile über die Bibelbauern in Belize geschaut es war sehr intressant.Eine Frage dazu auch zu Amish People.Warum ist die Lebensweise nicht einheitlich z.B.manche Amish benutzen elektrische Sachen manche nicht für mich bedeutet das,dass sie ihren Glauben nicht richtig ausleben oder nicht richtig praktizieren denn das hat ja auch was damit zu tun.Andere Gemeinschaften z.B.Zeugen J.oder so leben ja auch einheitlich egal in welches Land sie leben.lg Aylin

  • Passt zwar eigentlich überhaupt nicht in dieses Thema, aber was soll's...
    Aylin, die Lebensweise der Amish ist lediglich ähnlich und nicht einheitlich, da es mehrer Untergruppen gibt, z.B. die New Order Amish, Old Order Amish, Beachy Amish, Amish Mennonites, etc. Einige leben einfacher als andere es tun, einige nutzen Elektrizität, andere tun's eben nicht. Das Prinzip/der Grundgedanke ist jedoch bei allen gleich: Ein möglichst einfaches, dem Glauben verschriebenes Leben zu führen, ohne dass weltliche Dinge Steine in den Weg legen. Um mal ein bisschen klug zu klingen: "The Amish are 'in' but not 'of' this world." (aus "A History of the Amish", sehr zu empfehlen!)
    Außerdem ist dein Beispiel Zeugen Jehovas nicht sehr gut gewählt. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass die aus Deutschland und ihre Glaubensbrüder aus der Schweiz nicht wirklich einheitlich leben. Und Zeugen Jehovas in Neuseeland sind dann noch eine ganz andere Geschichte...


    Lg Clara

  • Ähm, Annamaus....das ist vielleicht nicht so klug, das hier an die große Glocke zu hängen, dass Du Filme vervielfältigen und diese verkaufen willst. So weit ich weiß, ist das ein strafrechtlich verfolgbarer Tatbestand.


    clara: Was ist denn bitte ein "Torrent"?

  • Oh, wie erklärt man, was ein Torrent ist? Ähm, wenn du eine Torrent-Datei aus dem Netz runterlädst ist das praktisch sowas wie ein Link. Den öffnest du dann mit einem Programm für Torrents und schwupps! hast du die an diesen Link gebundene Datei (z.B. ein Film) auf dem PC. Ist schwer zu erklären, so ganz blick ich da auch nciht durch. Aber es funktiert meistens und das reicht mir. :thumbsup:

  • So,
    nun konnte ich mir die Verfilmung Amish Grace auch ansehen. Ist ja wirklich super schrecklich, was damals passiert ist. Ich habe größten Respekt vor den Amish, daß sie so vergeben können, so Gnade vor Recht walten lassen können. Wir in unserer "weltlichen" Umgebung sollten uns wesentlich mehr bemühen besser miteinander umzugehen. Wir können von den Amish wirklich noch so viel lernen. Ich kann zwar nicht besondors gut Englich, aber ich habe die wesentlichen Teile verstanden. Ja, Haß ist wirklich ein ganz großes "Ding", was einem das Herz zerfrißt. Wenn es Menschen möglich ist, in so einem Fall so zu Vergeben und nicht zu hassen, dann sollten wir bei uns schon bei wirklich kleinen Dingen anfangen zu vergeben und nicht zu hassen. Vielleicht klappt es ja vereinzelt.


    Grüße an alle
    Sandra

  • Hallo Sandra;


    alle menschliche Bemühungen sind diesbezüglich zum Scheitern verurteilt, weil die Bibel sagt, dass das Herz des Menschen von Grund auf böse und verdorben ist! Woher nehmen "die" Amischen dann ihre Kraft, vergeben zu können? Jedenfalls nicht von sich selbst heraus, sondern, weil sie für sich die errettende Gnade des HERRN Jesus angenommen haben und sie dadurch befähigt sind, Gnade vor Recht auch an den Mitmenschen walten zu lassen. Ein "amischer" Umgang mit dem vielerlei Unrecht auf unserer Erde kann nicht einfach so abgeschaut werden, denn das kann der natürliche Mensch nicht. Das kann nur ein echter, wiedergeborener Christusnachfolger!

  • Ein "amischer" Umgang mit dem vielerlei Unrecht auf unserer Erde kann nicht einfach so abgeschaut werden, denn das kann der natürliche Mensch nicht. Das kann nur ein echter, wiedergeborener Christusnachfolger!


    jepp...kann nur zustimmen .....man muss Jesus als Herren für sich aufgenommen haben.


    Galater 2/20
    Ich lebe, doch nun nicht ich, sondern Christus lebt in mir...


    Nun Jesus in mir, kann solche Kraft bewirken....ich als Mensch net


    Grüßle von apple butter 8o

  • Da habt ihr - FloKie und apple butter- wohl recht.


    So große Gnade vor Recht walten lassen zu können, geht wohl nicht von uns allein aus. Aber ich denke es gibt sooo viele Kleinigkeiten, bei denen man einfach menschlich reagieren sollte mit Anstand und Moral, und schon das allein ist wohl nicht immer möglich - weil es zu viele Menschen gibt, die Anstand, Menschlichkeit und Moral nicht kennen.
    Ich glaube auch an Gott, aber ich denke nicht, daß die Menschen von Grund auf böse sind. Ich denke man ist, wie man sich gibt. Wenn ich keine "verdorbenen, bösen" Handlungen kennenlerne - als Kind, dann werde ich auch so nicht handeln. Denn die Eltern leben einem alles vor.
    Oder ist es so gemeint, daß wir einfach böse sein können, wenn wir wollten, weil wir denken? Ist das in der Bibel damit gemeint?


    Ist es nicht so, daß die Amish Jesus nicht als Erlöser angenommen haben, wie es die Mennoniten halten, um nicht als stolz zu gelten, gerettet zu sein? Das sie viel mehr nach der Bibel leben, um später ins Paradies zu kommen und sich hier auf Erden alles verdienen müssen - des Glaubens wegen? Deswegen werden doch auch bestimmte Abschnitte aus dem neuen Testament nicht gelesen, oder?
    Ich meine dieses so mal gelesen zu haben.


    Gruß Sandra

  • tja...guter Mensch ...böser (schlechter) Mensch...


    also ich denke, du musst unterscheiden, ob die heutige Gesellschaft über gute und böse Menschen spricht.....
    oder ob es nach Gottes Maßstab geht.
    Gesellschaftlich hast du recht....wenn man sich Mühe gibt...oder geben will...dann kann man ein "guter Mensch" sein...der nach Moral und Anstand lebt. "Was du nicht willst, was man dir tu, dass füge auch keinem anderen zu"


    Nur das ist nicht, was Gott darüber denkt. In der Bibel steht, dass der Mensch Schlechtes in ihm ist.
    Jesus in einem kann den Unterschied machen. Wir nicht! Nicht umsonst redet auch Paulus davon, dass er das Gute tun will...aber es einfach nicht hinbekommt: Ich mache immer wieder dieselbe Erfahrung: Das Gute will ich tun, aber ich tue das Böse. (Römer 7/21)
    Jesus geht mit dem obengenannten Spruch auch noch etwas weiter....Er sagt, was du willst, was man dir tu....das tue du! (grob von apple butter übersetzt! ;)


    liebe Grüße von apple butter 8o

  • Ja, das stimmt. Aber ich finde es schon echt schwer. Paßt wohl zu meinem Motto.


    Aber wir lernen ja nie aus.


    Grüße Sandra

  • Hallo !
    Finde Gott hat das Eis und das Feuer,das Salz und den Zucker,den Tag und die Nacht ,das Glück und das Leid,die Liebe und den Hass,das Gute und das Böse ,das Leben und den Tot geschaffen ,warum wohl?
    Wir werden durch diese Gegensätze immer geprüft wohin wir gehören und so den rechten Weg finden .
    Man kann durch eine vorbildliche Erziehung ein guter Mensch bleiben solange das Berufsleben nicht alles zerstört.
    Man kann durch eine schlechte Kindheit mit Gewalt und Sündhaften Verhalten den rechten Weg nicht mehr finden .
    Oder doch! Wenn es Menschen gibt ,die auch den Mut haben gegen den Teufel zu kämpfen wenn es darum geht jemanden vom Alkoholismus zu befreien.Kämpfen mit Waffen ,nein niemals ,aber mit Gotteskraft für das Gute immer und Ewig.
    Liebe Grüsse von Josef.

  • Guten Abend Agranzow, guten Abend Forum,



    es gibt zwei Möglichkeiten, den Film anzuschauen.
    1. http://www.youtube.com/watch?v=8ffpgagiixw


    2. http://vimeo.com/29526942
    (diese Version hat Werbeunterbrechungen)


    Schaut mal, welche Version die bessere Qualität liefert. Vermutlich das werbefreie Youtube-Video.


    Und Clara V., du brauchst dir keine Sorgen wegen strafrechtlicher Verfolgung machen. Dein Ausflug in die "Produktpiraterie" war juristisch keiner. (Denn sobald du den Film auf deinem Rechner anschaust - ohne es vorher auf die Festplatte gespeichert zu haben- , hast du es technisch betrachtet bereits auf deinem Rechner zwischengespeichert - Juristenlogik 8| )


    Wer aber über einen nicht mehr ganz so flinken Rechner verfügt und unter "wackeliger" und "holperiger" Wiedergabe leidet, der kann (ganz legal) mit Hilfe von Downloadsoftware den Film von youtube herunterladen (solange es ihn dort überhaupt noch gibt ;( ) und ihn sich dann von der Festplatte aus anschauen.
    Gratissoftware zB:


    http://www.dvdvideosoft.com/pr…Free-YouTube-Download.htm


    Speicherbedarf 307 MB, Downloaddauer etwa 10 Minuten. Anschauen kann man das mit dem VLC media player (Windows Media Player und irfanview mochten den download - bei mir - nicht starten).


    Dieser Film ist wahrlich nichts für zarte Seelen. Zwar wird (wohl aus Respekt vor den Opfern) auf die Darstellung der eigentlichen Tat verzichtet, aber die innere Zerrissenheit der Hinterbliebenen (insbesondere Kimberly Williams-Paisley als Ida Graber und Tammy Blanchard als Amy Roberts) ging mir sehr, sehr nahe.
    Angemerkt sei noch, dass die Familie Graber Fiktion ist.


    Bis dann
    MeReloaded