Amish und Engel

  • Liebe Forumsmitglieder !


    Heute ging mir ein Spruch durch den Kopf der mit Engeln im Himmel zu tun hat.
    Da habe ich mich gefragt, wie es bei den Amish mit den Engeln steht.
    Kommen in ihrem Glauben Engel vor ? Ich bin nicht so bewandert in der Bibel.
    Wenn die Amish durch die Reformation entstanden sind, müssten sie doch mehr zum
    neuen Testament greifen. Gibt es dort ausser der Verkündigung von Marias Empfängnis
    und Erscheinung eines Engels dem Joseph, denn noch andere ?
    Spielen in ihren Gedanken und Gebeten Engel eine Rolle !


    Bin auf eure Antworten gespannt !
    Liebe Grüße jeconepa !

  • Liebe Jeconepa, die Stellen, an denen Engel in der Bibel erwähnt werden, findest Du in jeder Konkordanz. Und für den aktuellen Diskurs ist Wikipedia nicht schlecht, da im biblischen Hebräisch und Griechisch auch ganz normale "analoge" Boten so bezeichnet wurden.


    Das wichtigste amische Gebetbuch heißt "Die ernsthafte Christenpflicht" (gibt's bei Gary Waltner vom mennonitischen Buchversand). Diese Gebete werden bei den morgendlichen und abendlichen Familienandachten viel gelesen, doch auf Engel habe ich dabei noch nicht geachtet. Deshalb wäre es für mich und wohl auch für andere Forenmitglieder interessant, wenn Du die Gebete daraufhin einmal durchliest und uns berichtest.

    "Angels", also das englische Wort, spielt in Gesprächen mit "Englischen" durchaus eine Rolle. Ob das ein Zugeständnis an die Ausdrucksweise und Vorstellungswelt katholischer, evangelikaler oder wiedergeborener Gesprächspartner ist, vermag ich nicht zu beurteilen. Und da Gedanken frei zu sein scheinen, dürfte es nicht leicht sein, darüber verlässlich Auskunft einzuholen. Grüße von Gisela

    Edited once, last by gisela ().

  • Meine Gastmutter war ganz erstaunt, dass ich das Kindergebet "Lieber Gott im Himmel Du...." kannte, welches ihr im gleichen Wortlaut bekannt ist.


    Ich weiß nicht ob dies der Originaltext ist, aber es geht folgendermaßen:


    Lieber Gott im Himmel Du
    schließe meine Äuglein zu,
    Vater lass die Engelein
    über meinem Bette sein.


    Ich finde es sooo süß, wenn sie es mit ihrer Pennsylvania Dutch/Amerikanischen Betonung aufsagt.

  • Liebe jeconepa,


    es erschien ein schöner Artikel nach dem Amoklauf von Nickel Mines. Dieser wunderbare Artikel berichtet darüber, dass Engel versuchten, den kleinen Kindern aus dem Schulhaus zu helfen.


    Emma Fisher erklärte, dass sie nur überlebte, weil sie ihr sagten: "get out" und so geschah es. Der Amokläufer war mit den Jalousien beschäftigt und so konnte Emma entkommen. Keine der Personen im Raum hatte ihr gesagt sie solle weglaufen.


    Die Amish- Zeitung berichtet auch, dass diejenigen, die von dem Bewaffneten freigelassen worden waren, einen Engel über der Schule sahen, als sie das Gebäude verließen.


    Es ist ein großer Trost zu wissen, dass die Engel den Amish damals halfen.


    Außerdem wird berichtet, dass einer der Jugendlichen Angst davor hatte, wieder zur Schule zu gehen, aber dann sah er, dass das Schulhaus voller Engel war.


    Hier der Artikel, der leider nicht mehr online ist:


    Angels in the schoolhouse: Amish find miracles in tragedy
    By AD CRABLE


    Unspeakable horrors have visited the Nickel Mines Amish community. But so too, many believe, have miracles.


    The night after her older sister Marian was buried, little Emma Fisher had a dream. Marian appeared to her in heaven. So did her uncle, who had died of cancer; his firstborn, Reuben, a crib-death victim, and her great-grandfather.


    She had never laid eyes on the latter three. But she insisted she recognized them all.


    It wasn’t the first otherworldly experience for the 9-year-old. Only days earlier, as Charles Carl Roberts IV held 11 little girls at gunpoint in the West Nickel Mines School, Emma heard a voice tell her to run.


    She did, escaping out a side door while Roberts struggled with a window blind.


    Emma insisted a visitor gave her the instructions. But the woman said she never said anything to Emma, and none of the other survivors remembers anyone speaking at the time.


    “The angels told Emma to go out,” said a relative of two girls killed in the shootings. “She is being prepared for something by God,” she declared, referring to both incidents.


    According to a correspondent in Die Botschaft, an Amish newspaper, as four visiting women fled the school after being released by Roberts, they looked back and saw an angel hovering above the schoolhouse.


    And the night after the shootings, the schoolteacher, who also escaped, was unable to sleep until she drifted off and saw her schoolroom filled with angels.


    Some consider it miraculous that shooting victim Rosanna King is alive. Days after being shot in the head, she was taken off a breathing machine and doctors at Hershey Medical Center released her to be taken home to die.


    Although the prognosis for recovery is not good, no one expected her to be alive today.


    “It’s really been a miracle that she’s pulled through,” said one of the girl’s relatives.


    “The doctors can’t believe it. They never saw a patient like her,” said a family friend.


    There are subtle wonders, too.


    Outside Nickel Mines, an Amish woman greeted two visitors with a bouquet that included sprigs of white lilac, a spring flower that had blossomed in late October.


    “I see these as connected to the girls,” she said. “They are so pure and so white.”



    Wieviel nun an Wahrheit darin steckt, mag ich nicht beurteilen. Aber es ist irgendwie ein beruhigender Gedanke, dass Gottes Boten doch so nah sind, oder?


    Viele Grüße, Alisa

    Einer trage des anderen Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen.

  • Ich glaube es! Die Bibel ist für mich das Wort Gottes. Es ist die Wahrheit. Und in Gottes Wort steht eine Menge über Engel.


    Zum Beispiel Hebräer 13/2: Vergesst nicht, Gastfreundschaft zu üben; denn ohne es zu wissen, haben manche auf die Weise Engel bei sich aufgenommen.
    Das ist gerade mal eine kleine Stelle...wenn ihr in die Konkordanz guckt.....gibt es reichlich mehr Stellen.


    Und noch eine andere Stelle Epheser6/12: Denn wir kämpfen nicht gegen Menschen, sondern gegen Mächte und Gewalten des Bösen, die über diese gottlose Welt herrschen und im Unsichtbarien ihr unheilvolles Wesen treiben.


    Nun für mich ist klar: Es gibt Engel und es gibt auch die bösen Mächte (Dämonen) die auf der Erde vieles unternehmen, wovon wir nichts wissen und es auch nicht sehen können. Dennoch werden wir durch sie beeinflusst.


    Daher bin ich überzeugt, dass die kleine Emma durch einen Engel gerettet wurde.


    Auch in der Apostelgeschichte wird in dem Falle Petrus durch einen Engel aus dem Gefängnis befreit.


    Liebe Grüße von apple butter 8o

  • Liebe apple butter,


    die kleine Emma wurde - durch einen Engel - gerettet. Aber Naomi Rose (7), die Schwestern Mary Liz 8 J. und Lina (7) Anna Mae (12) und Marian (13) wurden erschossen. Müssen die Eltern das für ein Werk von Dämonen halten?


    Das fragt Dich und sich Gisela

  • nein, ganz gewiss nicht!!!!!!!!


    wir wissen nicht, was dort für uns unsichtbare Mächte gekämpft haben......


    Wir wissen auch nicht warum Gott es letztendlich zugelassen hat....wie es ja auch heißt, dass seine Gedanken höher sind als unsere.....


    mit meinem Text wollte ich aufjedenfall klarstellen, dass ich glaube, dass Engel existieren....


    liebe Grüße....apple butter 8o

  • Soweit ich mich erinnere, war doch Rache der Grund des Amoklaufs, oder? Und ist nicht Rache mit einer der gefährlichsten und sinnlosesten Dämonen die die Menschen heimsuchen? Rache kann nur zerstören, niemand gewinnt! Und in diesem Fall zeigt sich das erst recht so überdeutlich wie selten. Kleine Mädchen wurden zur Zielscheibe und mussten für die Fehler anderer mit dem Leben bezahlen. Da fehlen einem schlichtweg die Worte...

    Einer trage des anderen Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen.

  • Liebe apple butter, was sind denn das für "höhere Gedanken" Gottes, die fünf kleine Mädchen mit dem Leben bezahlen müssen? Und wo waren Gottes Engel für sie, wenn sie doch Emma retten konnten?


    Liebe Alisa, woher hast Du die Information, dass der Schütze von Nickel Mines eine Rachetat ausführte? Und wie konnten die Juristen oder Journalisten aus dem willkürlichen Mord an Mädchen, die ihm nichts getan haben, ein Rachemotiv stricken? Ratlose Grüße von Gisela


    p.s.: Im letzten Absatz des Abendgebetes, das in vielen Familien auf Knien gebetet wird, heißt es: " ... Du wolltest uns, o Gott! zuammen bewahren und mit Deinen heiligen Engeln umlagern, auch mit Deinem heiligen und guten Geist durch das Jammertal geleiten, bis dass wir selig sterben, ..."

    Edited 2 times, last by gisela ().

  • Der Täter wollte sich rächen, weil er seine erstgeborene Tochter verloren hat, mit deren Tod er offensichtlich nicht klarkam, obwohl er weitere Kinder bekam. Was andere Familien mit seinem persönlichen Verlust zu tun haben, ist für uns sicherlich nicht nachvollziehbar. Ich kann mir nur vorstellen, dass es ihm evt. persönliche Genugtuung gegeben hätte, wenn andere Eltern genauso leiden wie er gelitten hat. Leider kann man kranke Gemüter nicht von außen erkennen...solange sie sich nicht äußern oder anderweitig zu erkennen geben...In diesem Fall war es leider zu spät.

  • Liebe Gisela, soweit ich mich zurück erinnere, hat der Täter einen Brief an seine Angehörigen hinterlassen, in dem er schreibt, dass er sich für einen Vorfall von vor über 20 Jahren rächen will. Allerdings wird nicht deutlich, wofür genau er Rache üben wollte. Annes Post finde ich recht überzeugend, aber er war erst 32, d.h. es muss irgendwas in seiner Kindheit passiert sein, was er nicht verarbeiten konnte.

    Einer trage des anderen Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen.

    Edited 3 times, last by Alisa ().

  • liebe Gisela....deswegen sind ja Gottes Gedanken höhere Gedanken..... Jesaja 55/8: Er sagt: Meine Gedanken sind nicht eure Gedanken, und meine Wege sind nicht eure WEge. Denn wie der Himmer die Erde überragt, so sind auch meine Wege viel höher als eure Wege und meine Gedanken als eure Gedanken.


    wir können es ncht nachvollziehen welche guten und gerechten WEge Gott geht. Wir Menschen sehen nur Bruchstücke...so wie Puzzleteile....das ganze Bild werden wir irgendwann einmal sehen. Solange dürfen wir ganz auf Gott vertrauen. Er ist ein Gott der Liebe.


    Warum das eine Mädchen gerettet wurde? und die anderen nicht? Ich weiß es nicht. Ich will einfach Gott vertrauen. Das ist, was Er auch von uns will. Natürlich hätte Gott ohne weiteres diese ganze Situation in Wohlgefallen auflösen können. Er hat die Macht. Hey, wenn Gott die ganz Welt erschaffen hat, na dann wäre das ja wohl ein Leichtigkeit gewesen. Warum er es nicht getan hat, und wie seine WEge sind?......ich bin nicht Gott...ich weiß es nicht....wie gesagt ich will ihm einfach vertrauen.


    NOch etwas, was ich dazu ansagen möchte: Für jeden Christen ist es doch eigentlich das Ziel bei Gott sein zu wollen. Die Zeit auf der Erde ist nur von kurzer Dauer und sehr vergänglich. Im Vergleich zu der Herrlichkeit die uns im HImmel erwartet, ist das hier alles nur ein "haschen nach dem Wind".....Die Mädchen sind jedenfalls am Ziel schon angelangt. Sie sind bei Gott. All ihr Leid und all ihre Tränen sind weggewischt.


    Frühlingsgrüße von apple butter

  • Liebe apple butter,


    ein seliges Sterben kann für religionsmündige Menschen wie Dich und mich ein Ziel sein. (Auch Selbstmordattentäter streben das an.) Und zynische Mörder könnten sich darauf berufen und sagen, dass sie anderen Menschen das "Haschen nach Wind" verkürzen halfen.


    Jeconepa fragte ja nach Engeln, wo siehst Du denn die Engel für die fünf toten Mädchen von Nickel Mines? Grüße von Gisela

  • Du und dein Sarkasmuss :D


    Also ich weiß es nicht....ich weiß nicht, wieviele Engel dort zu gegen waren. Und ich weiß es nicht, was deren Aufgabe war. Ich weiß es nicht, was Gott noch Großes mit der kleinen Emma vorhat, warum er sie da hat rauskommen lassen.
    Ich weiß nicht, wie seine Gedanken sind.
    Nach der Bibel bin ich mir einfach nur sicher, dass Engel anwesend waren. Wie gesagt, wir sehen nur ein kleines Puzzleteil.
    Ich glaube an Gott und ich glaube an gute und böse Mächte....
    Leider waren dort auch viel Böses am WErk.


    liebe Grüße....apple butter 8o

  • Liebe Apple butter!


    Dazu kann ich nur Amen sagen! :)
    Wir leben in einer gefallenen Schöpfung!
    Gott hätte sich ein anderes Leben für uns gedacht!
    ......Ohne Sünde!
    Man kann nicht für alles Böse, das in der Welt passiert (durch Menschen)
    Gott verantwortlich machen.
    LG
    Wicky

    Edited once, last by wicky0909 ().

  • Liebe Jeconepa,liebe apple butter und liebe Wicky,


    wenn ich Euch richtig verstehe, dann haben die Engel Gottes in Nickel Mines ein Kind ins Leben geführt und fünf andere dem Schöpfer der Welt und Vater Jesu Christi zurück geben? Muss man sich vor den Engeln fürchten? Sind die, die ihnen nahe kommen, in Gefahr? fragt Gisela

  • Quote

    Muss man sich vor den Engeln fürchten? Sind die, die ihnen nahe kommen, in Gefahr?


    Liebe Gisela,


    das würde ja bedeuten, dass Engel böse wären. Aber sind sie nicht die Boten Gottes? War es nicht Gottes Wille, dass die Getöteten zu Ihm heimkehren? Wir können nicht wissen, welche Absicht dahinter steckt, dass sie uns auf diese Art verlassen haben. Vielleicht war es ein Test? Ich weiß es nicht, niemand außer Gott selbst weiß es.


    Wenn es tatsächlich so war, dass Engel dort anwesend waren, haben sie den Getöteten vielleicht auf andere Art geholfen, gewissermaßen ihren Seelen..?

    Einer trage des anderen Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen.

  • Liebe Gisela!


    Es tut mir leid, daß wir manchmal keine Erklärung
    für manch Schlimme Dinge haben.
    Ich denke nicht, daß wir vor Engel Angst haben müssen.
    Oder hat ein Engel jemand umgebracht?


    Es ist halt so, daß wir den Plan Gottes nicht kennen.
    Er hat es zugelassen, warum? Das weiß ich auch nicht!


    So wie Apple butter schrieb, werden wir eines Tages
    erfahren, warum und wieso!


    So viel ich bei dem Bericht erfahren hab, haben die Eltern
    dem Mörder verziehen!


    Es ist so furchtbar tragisch, was da passiert ist!!!!!!! ;(
    Und es passieren immer weiter schreckliche Dinge auf dieser Welt!
    Weil Menschen von Natur aus böse sind!
    Was sagtst Du zu diesen Dingen wie Euthanasie, Abtreibungen, usw
    Täglich sterben Menschen, werden umgebracht, erfahren daß sie vielleicht
    unheilbar krank sind!
    Ist Gott daran Schuld?
    Nein!



    Der Weg der Gottlosen ist dem Herrn ein Gräuel, wer aber der Gerechtigkeit nachjagt, den hat er lieb.


    Sprüche 15,9
    LG
    Wicky

  • hallo




    ich möchte jetzt gar nicht groß zu dem Thema Engel Stellung nehmen. Für mich ist ganz klar das es Engel gibt die verschiedenste Aufgaben haben. Sie sind Gottes Armee, sie sind Dienstboten, sie sind Boten, sie sind das was so allgemein als "schutzengel" bezeichnet wird und noch vieles weitere mehr.




    was für mich in der Diskussion bisschen rauskommt ist eher dieses wie ist es vereinbar das Gott gut sein soll, und dann wird ein Mädchen gerettet und andere müssen sterben.


    Wer darauf einen interessanten und für mich verändernden Blick auf diese Frage haben will dem empfehle ich das Buch "Die Hütte". Geht einem schon mal an die Nieren, aber absolut lesenswert.


    (für alle die bisschen zart besaitet sind.... die Geschichte ist erfunden. Erst dachte ich wer erfindet denn sowas bitte... aber am Ende des Buches hab ich auch das verstanden :))




    lg rosalina