Produkte der Amish kaufen

  • Eine Freundin von mir hat vor einigen Jahren Möbel bei den Amish bestellt und nach einiger Zeit
    auch erhalten. Mich würde interessieren, ob man von Deutschland aus Produkte der amish kaufen kann ?
    Besonders interessieren mich Kleidung und Haushaltsgegenstände. Hat damit jemand schon Erfahrung oder kennt
    Internetseiten dazu ?


    Vielen Dank- jeconepa !

  • Hi Jeconepa,


    ja kann man....gib mal "Amish Products" in eine Suchmaschine ein und Du findest ganz viele Firmen und Geschäfte die auch ins Ausland liefern.


    Aber die folgende Seite wird wahrscheinlich am interessantesten für Dich sein: http://www.plainlydressed.com/
    Ich hatte auch mal eine andere Seite eines familiengeführten Ladens in der Nähe von Intercourse...ich glaube es war in New Holland.....wenn ich es herausgefunden habe, melde ich mich nochmal.


    Viel Spaß beim Schnöven!
    Anne

  • Danke für die schnelle Antwort. Habe in einer älteren Eintragung hier auch den Link zu candleonthehill.net gefunden. Da ich sehr gerne nähe ist dies ein richtiges Schätzchen für mich. Hatte meiner Tochter zu ihrem zweiten Geburtstag ein Kleid mit Schürze genäht, sieht ganz entzückend aus squint.png !
    Für mich sind die Kopfbedeckungen sehr interessant, da ich langes Haar habe und es zu Hause immer mal wieder zu einem kleinen Missgeschick im Essen kommt crying.png, obwohl ich meine Haare immer zusammen trage, habe ich mir angewöhnt ein Tuch zu tragen, aber ich frage mich immer, wie die Amish -Frauen "alles unter einen Hut" bringen ?
    Jetzt habe ich Schnittmuster gefunden und mit einigen kleinen Abänderungen, werden sie sogar richtig modisch werden. Sobald ich fertig bin, werde ich mal hier ein Exemplar vorstellen. Kann aber etwas dauern !
    Ich finde auf den Bildern immer die Kinder sehr schön, auch die Frauen, obwohl sie überhaupt keinen Schnickschnack tragen !


    Liebe Grüße
    Constance !

  • Bei den amischen Frauen findest Du kein Haar in der Suppe, weil ihre Haare ganz streng und fest, entweder mit Wasser oder auch mit Gel, an den Seiten zusammengerollt und anschließend hinten zu einem sehr festen Knoten gesteckt werden.....da löst sich selbst bei einem Orkan kein Härchen ;)


    Manche Frauen drehen und ziehen so fest, dass sie in späteren Jahren Halbglatzen haben, bzw. sich viele der Haare mit Haarwurzeln ausreißen. Habe ich schon sehr oft gesehen und sieht wirklich nicht schön aus....

  • Oh, dass ist ja schrecklich. Ich bin ausgebildete Tänzerin/Ballett und da haben wir auch immer die Haare fest zusammengebunden, aber ich habe noch keine Tänzerin mit Glatze gesehen. Wir haben aber kein Gel oder ähnliches benutzt, ausser bei Vorstellungen. Gott sei Dank habe ich viele Haare !! Ich glaube, es liegt auch daran. dass die Kinder schon sehr früh die Haare festgezurrt bekommen. Trotzdem sind es schöne Gesichter !


    Liebe Grüße Constance !

  • Hallo!
    Schnittmuster für Amish-Kleidung kann man auch bei vielen anderen Anbietern per Internet bestellen. Wenn Du in die Suchmaschine "modest clothing" eingibt, findest Du so einiges an Kleidern und Schürzen...
    Gruß,
    Knickvogel.

  • Vielen Dank für den Tipp, Ich habe immer unter amish clothes oder so gesucht. Jetzt habe ich eine reiche Auswahl.


    Liebe Grüße
    Constance !

  • Jaaaa, dass hatte ich auch gesehen. Jetzt habe ich "Futter" genug.
    Ich habe mir auch schon das Kochbuch bestellt
    und das Buch, welches du einmal in der Bücherliste über Vergebung empfohlen hast, welches nach dem
    Attentat auf die Schulkinder geschrieben wurde. Werde berichten, wenn ich alles gelesen habe.


    Einen schönen 3. Advent wünscht Constance !

  • Liebe Constance,


    da du Schneider-Erfahrungen hast, wirst du wissen, dass der schöne Fall und die malerischen Farben der amischen (Kinder-)Kleidung am besten mit Kunstfaserstoffen zu erzielen sind. Reine Baumwolle oder Seide sind natürlich auch schön, wirken aber steifer, matter und knittriger als die täuferischen Trachten.


    Gutes Gelingen bei der amisch inspirierten Hauswirtschaft wünscht Gisela

  • Hallo Gisela !
    Jetzt wo du es schreibst, fällt es mir auch ein. Das Kleid, welches ich meiner Tochter genäht habe ist aus Baumwolle und macht natürlich eine Menge Arbeit beim Bügeln. Wahrscheinlich bevorzugen die Amish deshalb knitterfreie Stoffe - oder ?


    Danke und einen schönen dritten Advent wünscht
    Constance !

  • Hallo Constanze,


    als Tänzerin hast du ja Erfahrung mit den Stoffen für Bühnenkostüme. Solche fließenden, pflegeleichten Qualitäten bevorzugen die amischen Hausfrauen und Mütter. Baumwolle verbinden sie eher mit Unterwäsche. Grüße von Gisela

  • Hallo Gisela !


    Ich finde interessant, dass die Stoffe " gehobener" Qualität entsprechen. Auf einem Foto habe ich auch Kappen aus Samt, für den Winter gesehen. Also wird in gewisser Weise doch Wert auf das äussere Aussehen gelegt, denn ob ihrer Einfachheit sehen die Amish oder Menonniten immer gepflegt und ja sagen wir "adrett" aus. Gibt es denn auch Kleider, die aus glänzenden Stoffen hergestellt werden ?


    Liebe Grüße Constance !

  • Liebe Constance, ein adrettes Aussehen ist bei den Täuferinnen keine individuelle Tugend, sondern soll auf die Ebenbildlichkeit jedes einzelnen Menschen mit seinem Schöpfer hinweisen.


    Die Auswahl der Stoffe unterliegt sowohl der ungeschriebenen Ordnung als auch regionalen Moden. Hinzu kommen die unterschiedlichen Affiliationen, die eine unterschiedliche Behandlung der Bügelfalten pflegen. Dort, wo gebügelte Schürzen und Rockfalten wichtig sind, sind die Stoffe tendenziell matter. Dort, wo es gelegte oder geraffte Fältchen gibt, sind Tricotstoffe und neuerdings Crash-Optiken populär. Eine leichter Schimmer für Sonntags geht fast immer, aber zu deutlicher Glanz deutet auf eine noch nicht so gefestigte konfessionelle Identität hin.


    Wo trägt man denn Samthauben? Vor einigen Jahren war in Indiana noch ein Samt-Bindeband der Gipfel an Frivolität. Grüße von Gisela

  • Also wird in gewisser Weise doch Wert auf das äussere Aussehen gelegt,


    Also wird in gewisser Weise doch Wert auf das äussere Aussehen gelegt,


    hallole....jeconepa.... :)




    hm.....also ich finde, dass das zwei Sachen verwechselt werden. Keinen Wert auf Äußere Sachen zu legen, heißt ja nicht gleichzeitig, dass man hässlich, verschmutzt oder verdreckt, in Lumpen herumlaufen muss.


    In der Bibel steht: "Nicht äußerliche Dinge - wie kunstvolle Frisuren, wertvoller Schmuck oder modische Kleidung - dürfen für euch Frauen wichtig sein. Nein, euch sollen vielmehr Eigenschaften von unvergänglichem Wert schücken, wie Freundlichkeit und Güte; denn wahre Schönheit kommt von Innen" (1.Petrus3/3-4).


    Also, die Frauen sollen sich in Schlichheit kleiden. Was ja auch die Amisch-Frauen tun. Das schließt aber nicht aus, das ist qualitativ gute Stoffe sind. Und es schließt auch nicht aus, dass sie ihre einfachen schlichten kleider pflegen und und wie du sagtest "adrett" aussehen.


    Also was ich sagen will: Wert auf Äußeres legen? Sie müssen wie gesagt, ja nicht in Lumpen herumlaufen. Sie gehen nur nicht nach materialistischen Maßstäben. Unwichtig sind schöne KLeidern mit Schnickschnack und Perlen und Pailetten bestickt oder cooln Klamotten, Schmuck und Frisuren. Diese Art von Äußerem WErt ist für die Amisch völlig uninteressant.


    liebe Grüßle....und auch einen gesegneten 3.ADvent....apple butter

  • Wer schon mal mit einem Großmutter-Bügeleisen, welches mit Kohlen gefüllt oder auf dem Gasherd erhitzt wurde, gebügelt hat, der weiß die pflegeleichten und bügelfreien Misch- und Kunstgewebe der Amischen zu schätzen.... :rolleyes:
    Ich weiß nicht wie meine Gastmutter es immer wieder hinbekommt mit diesem Teil Ihre Kapp zu bügeln ohne sie zu versengen oder zig Falten reinzubügeln, die nicht reingehören. :thumbsup:

  • Hallo Gisela !
    Das Foto mit einer Samthaube habe ich in einem Internetshop gesehen, bei dem man Schnittmuster kaufen kann.
    Vielleicht ist es nicht nur für Amish, sondern soll eben auch andere dazu anregen diese Kappen zu nähen.
    Ich bin halt erst am Anfang mit meinem Halbwissenconfused.png !
    Hallo apple butter !
    Ich meinte nicht, dass man in Lumpen gekleidet gehen muss. Ich finde es nur immer wieder faszinierend, dass in den einfachen Dingen die Schönheit und Ästhetik liegt. Den Satz von Gisela finde ich phänomenal:

    ein adrettes Aussehen ist bei den Täuferinnen keine individuelle Tugend, sondern soll auf die Ebenbildlichkeit jedes einzelnen Menschen mit seinem Schöpfer hinweisen

    Ich war nämlich heute auf eine Art Weihnachtsevent eingeladen- fand in einer kleinen Burg in unserem Ort statt.
    Wisst ihr, dass ich mir richtig fehl am Platze vorkam !
    Die Leute waren nett und naja es sollte alles "stylisch" sein. Ich habe mich das erste Mal gefragt "Wozu?"
    Die Musik war so laut, dass wir uns nicht richtig unterhalten konnten und das Essen so teuer, dass es nur ein kleines Stück Kuchen für uns Drei gab.
    Aber noch mal zum Aussehen, genau das war der springende Punkt !
    Die Ebenbildlichkeit jedes einzelnen Menschen mit seinem Schöpfer wird mir immer wieder bewusst, das ist der springende Punkt !


    Vielen Dank !
    Constance !

  • Da wir hier ja auch von der Schönheit der amischen Frauen sprechen, möchte ich an dieser Stelle den ersten Teil meines ersten amischen Gottesdienstes mit Euch teilen.
    Es war ein kalter Sonntagmorgen im Februar 1999. Der Gottesdienst fand im Haus der Tochter meiner Gasteltern statt, wo wir den ganzen Samstag mit putzen, aufräumen, festgefahrene Pferdeäpfel von der Einfahrt kratzen und die Küchen und Wohn- bzw. Schlafzimmermöbel aus dem Hause schaffen verbracht haben. Jetzt am Sonntagmorgen gehen alle Frauen durch die Waschküche, wo sie Ihre festen Hauben und Umhänge ablegen, in die große Wohnküche und stellen sich im Kreis auf. Katie und ich sind sehr früh da und somit habe ich Gelegenheit alle Neuankömmlinge in Ruhe zu beobachten. Jede die hereinkommt, begrüßt jede Frau im Kreis mit Handschlag, die Verwandten Frauen bekommen auch noch einen Kuß, und stellt sich neben die letzte Frau im Kreis. Es ist ganz still und feierlich. Ich weiß nicht mehr ob die Sonne schon voll aufgegangen war, aber in meiner Erinnerung wird alles in ein ganz weiches Licht getaucht. Ich habe das Gefühl die Frauen strahlen von innnen heraus. Keine von Ihnen trägt Schmuck oder Makeup. Die Trachten gleichen sich aufs Fältchen, mit Ausnahme der Farben. Jede von Ihnen sieht unheimlich adrett und wunderschön aus mit Schürze, Cape und Kapp. Ich weiß noch sehr genau, dass ich gedacht habe, dass ich noch nie so schöne Frauen gesehen habe, die es nicht nötig haben sich mit Farbe und allerhand Tand hübscher zu machen. Lediglich rote Wangen haben viele, denn eine Fahrt so früh an einem kalten Morgen kann in einer Kutsche ganz schön frostig sein.


    Diesen Morgen werde ich sicherlich niemals vergessen....und die Zeit nach dem Mittagessen auch nicht. Im Gegensatz zum stillen, feierlichen Morgen, ging es dann nach dem Mittag recht lebhaft in der Wohnküche zu. Wenn so viele Frauen auf einem Haufen sind, so nimmt das Geschwatze kein Ende ;)


    Lieben Gruß,
    Anne

    Edited once, last by Agranzow ().