Saison- Rezepte

  • Danke, danke...Ich freue mich immer, wenn ich jemanden helfen kann ^^


    Viele Grüße, Alisa

    Einer trage des anderen Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen.

  • Und wieder habe ich ein Rezept von The Amish Cook getestet:



    Rhabarber Pancakes


    Probiert die Pancakes mit Ahornsirup. Der sorgt für eine geschmackliche Balance mit dem sauren Rhabarber.


    2 Tassen gesiebtes Mehl
    2 TL Backpulver
    1 TL Salz
    2 EL Zucker
    2 Eier
    1 1/2 Tassen Milch
    3/4 Tasse fein gewürfelten Rhabarber
    1/2 Tasse Apfelmus
    1 TL gem. Zimt
    1/2 TL gem. Ingwer
    4 EL geschmolzene Butter


    Das Mehl mit Backpulver und Salz zusammensieben. Den Zucker dazugeben. Die Eier schlagen, die Milch zugeben und nochmal schlagen. Nach und nach zu der Mehl- Mischung geben und gründlich verrühren, bis keine Klümpchen mehr da sind. Den Rhabarber, Apfelmus, Zimt und Ingwer unterrühren. Die geschmolzene Butter einrühren. In einem vorbereiteten Pancake Griddle oder einer normalen Pfanne auf beiden Seiten goldbraun backen. Ergibt ca. 12 Pancakes.


    Mir persönlich war der Rhabarber zu sauer. Außerdem war die Zeit in der Pfanne zu kurz, um ihn richtig zu garen. Wenn man keine rel. süße Sorte (die tiefroten Stangen) bekommt, lohnt es sich vielleicht, die Würfel vorher kurz in eine warme Zuckerlösung zu geben. Da der Pancaketeig mich ansonsten aber voll überzeugt hat, werde ich ihn das nächste Mal mit Äpfeln ausprobieren.


    Auf eure Tipps und Erfahrungen mit dem Rezept freue ich mich...Viel Spaß beim testen, Alisa

    Einer trage des anderen Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen.

    Edited once, last by Alisa ().

  • Oh cool, ich mag saures....und da ich morgen Rhabarberkuchen backe, habe ich noch genügend Rhabarber übrig. Ich werde berichten :)

  • hi hi....ich habe mir heute gerade mal Rhabarber gekauft....also ....muss mal überlegen, was ich draus machen sollte... :rolleyes:


    apple butter 8o

  • Hallo Alisa,


    und wieder hab ich einen Rezeptvorschlag von Dir umgesetzt... :)
    Heute wars der Rhabarber Pancake, allerdings mit einer "kleinen" Ändereung.
    Statt Rhabarber hatte ich noch Erdbeeren, die dringend verarbeitet werden mussten -
    bot sich halt an und war sehr schmackhaft, meine 2 Schleckermäuler haben jedenfalls zugeschlagen! :D
    Ich denke Obsttechnisch sind da keine Grenzen gesetzt, der Pancaketeig ist super!


    Danke, nici

  • Hallo Alisa!


    Ich habe die Pancake mit Apfelstückchen gemacht!
    ....sehr, sehr lecker!
    Ja und der Teig ist super zu verarbeiten!! :)


    Danke, dafür!!


    LG
    Wicky

  • TOMATO ASPARAGUS SALAD


    3 /4 Pfund frischer Spargel, geschält und in ca. 3,5 cm große Stücke geschnitten
    3 pflaumengroße Tomaten, halbiert und in Scheiben
    3 /4 Tasse gehackte rote Zwiebel
    1/2 Tasse Balsamico Vinaigrette Dressing


    Den Spargel in einem Dampfeinsatz geben und über einem Topf mit über 2,5 cm Wasser platzieren. Zum Kochen bringen, abdecken und für 5- 7 Minuten dämpfen. Abtropfen lassen und sofort in Eiswasser geben. Wieder abtropfen lassen und trocken tupfen. In einer Schüssel Spargel, Tomaten und Zwiebeln mischen. Mit der Vinaigrette besprühen und vorsichtig unterrühren.


    (Im Original von The Amish Cook)


    Für mich persönlich beinhaltet der Salat zuviel Zwiebel. Der Zwiebelgeschmack läßt den Spargel untergehen. Das nächste Mal werde ich die Zwiebel ein bisschen andünsten und nicht soviel davon verwenden.


    Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren..



    Liebe Nici, liebe Wicky,


    danke für euer Feedback. Schön, dass die Pancakes so gut ankommen! :D

    Einer trage des anderen Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen.

    Edited once, last by Alisa ().

  • Asparagus- Potato Soup


    1 3/4 Tasse Hühnerbrühe
    3 Kartoffeln, geschält und gewürfelt
    1/2 Pfund Spargel, geschält, ca. 1,3 cm große Stücke
    1/3 Tasse gehackte Zwiebel
    1 TL Salz
    1 1/2 Tassen Milch
    2 EL Mehl
    1 Tasse Velveeta oder Colby cheese (in Würfeln oder Scheiben)


    Die Brühe mit den Kartoffeln, dem Spargel, Zwiebel und Salz in einen großen Topf geben. Bei mittlerer Hitze solange kochen, bis das Gemüse gar ist (ca. 20- 30 Minuten) Die Milch leicht erwärmen und das Mehl einrühren, dann mit in den Topf geben. Kurz aufkochen lassen und den Käse einrühren. Solange rühren, bis der Käse geschmolzen ist. In angewärmte Suppenschüsseln geben und sofort servieren. Wer mag kann auch noch angebratene Bacon- Würfel darüberstreuen. Yummy!


    (Im Original von The Amish Cook)


    Ich konnte keinen Velveeta oder Colby Käse bekommen. Alternativ könnt ihr aber auch Schmelzkäse nehmen, das funktioniert sehr gut.


    Viele Grüße, Alisa

    Einer trage des anderen Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen.

  • Löwenzahn- Sour Cream- Salat


    1/2 Tasse Mayonnaise
    1 Tasse Apfelessig
    2 1/2 Tassen Vollmilch
    Salz
    4 hart gekochte Eier, geschält und gewürfelt
    4 Tassen junger Löwenzahn (Achtung, wenn ihr ihn selbst sammelt: der Löwenzahn darf noch nicht geblüht haben!!)


    Mayonnaise, Essig, Milch und Salz mischen. Die Eier mit dem Löwenzahn in eine Schüssel geben und das Dressing darauf verteilen.


    Ein Tipp von Lovina Eicher (The Amish Cook): Superlecker schmeckt der Salat zu warmen Pellkartoffeln und Steaks. Das Dressing hält sich im Kühlschrank für 2 Tage.


    Ich habe den Salat getestet, aber Löwenzahn ist nicht so mein Fall, genau wie Rucola. Aber das Dressing mit den Eiern und Kartoffeln :thumbsup:


    Probierts mal...Viele Grüße, Alisa

    Einer trage des anderen Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen.

  • Rhabarber- Saft


    8 Pfund Rhabarber, gewürfelt
    7,5 l Wasser
    340 ml gefrorener Orangensaft
    1,3 l Ananassaft
    4 Tassen Zucker
    85 g Erdbeergelatine


    Rhabarber in dem Wasser langsam weich kochen (ca. 10 Minuten). Den Saft durch ein angefeuchtetes Mulltuch geben und den Rhabarber leicht (!) ausdrücken. Die restlichen Zutaten zum Saft geben und solange rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Den heißen Saft in Gläser oder Flaschen füllen und schnell verschließen. Für ein paar Minuten auf den Kopf stellen. Die Gläser an einem kühlen, dunklen Ort aufbewahren. Der Saft kann pur getrunken werden, oder mit zusätzlichem Ananassaft oder Mineralwasser gestreckt werden.


    (Im Original von The Amish Cook)


    Sehr sehr lecker... :D


    Viel Spaß beim Testen, Alisa

    Einer trage des anderen Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen.

  • Erdbeergelatine???? Wo kriegt man die denn in unseren Breitengraden?
    Und warum soll die rein? Nur wegen des Geschmacks?

  • Hallo Anne,


    ja, nur wegen des Geschmacks, du kannst also auch normale Gelatine nehmen. Dadurch bekommt der Saft eine schöne Konsistenz. Ich hab sie mir aus den Niederlanden mitbringen lassen, aber wie gesagt, normale geht auch...


    Viele Grüße

    Einer trage des anderen Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen.