Wieso habe ich mich auf dieser Homepage Registriert

  • Hallo liebe Leute ich habe ein Amish Buch das möchte ich gerne verkaufen leider kann ich keine englisch lesen und habs bekommen ist also ganz neu.Wer Interesse hat bitte melden .ich werds für die Hälfte vom Preis abgeben muss erst sehen was es kostet.oder Angebote wäre nauch gut.Titel ist: A History of the Amish 318 Seiten von Steven M.Nolt.lg Annamaus

  • Hey =)


    ich habe mich hier angemeldet weil ich mich sehr für das Leben der Amish interessiere. Außerdem liebe ich die USA, Tiere und das Leben in der Natur.


    lg Reilly

  • Hallo, habe mich hier registriert, weil ich schon einiges gelesen habe und auch schon einen Film über die Amischen gesehen habe.
    Was mich beeindruckt bei den Amischen ist das sie das leben, was ja auch Gott in unser Herz gelegt hat. Das sie sich Gott und sich selbst treu bleiben.
    Das sie einen Zusammenhalt haben und mit wenig auskommen und dadurch im inneren reich sind.


    Lieben Gruß

  • Hallo


    Ich habe mich hier angemeldet weil ich gern wie die amische lebe und so gern in eine Amisch gemeinde eintreten möchte lebe jetzt schon fast 3 jahre nach ihren regeln so weit ich es machen kann.
    Würde mich freuen wenn ihr mir helfen könntet wie ich in eine gemeinde aufgenommen werden kann


    Gruß stefan

  • Hallo Stefan;


    welche Beziehung hast Du zum Herrn Jesus Christus?
    Und wieso lebst Du "amisch", also mit welcher Begründung?


    Gruß

  • Ich bin begeistert über die Eigenständigkeit der Amish.Wie sie ihr Leben leben und sich keiner Mode unterwerfen und eben ein sehr einfaches Leben meistern. Eins mit der Natur sind und so überhaupt nicht in unsere so hektische Welt passen und doch so ein Ruhepol sind.Ich könnte mir durchaus vorstellen so ein Leben zu führen..... Nur die Sache mit Gott geht mit mir gar nicht. Ich bin absolut gottlos erzogen und kann damit auch nichts anfangen.Alle in unserer Familie sind bekennnende Atheisten.Was mir leider ein Leben unter den Amish unmöglich macht da ja da Gott im Mittelpunkt steht....Aber das Amishleben finde ich trotzdem sehr interessant :P

  • Willkommen im Forum, liebe Einfaches Leben! Auf Deinen nächsten Thread hier freue mich schon.


    Denn hier müsstest Du etliche Gleichgesinnte finden, die mit ihren Familien - so wie Du - in dieser hektischen Welt eigenständig, unangepasst und in Einklang mit der Natur leben möchten. Sich nicht jeder Mode unterwerfen und dadurch Ruhepol sein können, sollte auch bekennenden Atheisten und Agnostikern Herzensanliegen sein.


    Wenn es Dich nicht stört, dass die täuferischen Traditionalisten praktizierende Christen sind, kannst Du einige Anregungen bei ihnen finden. Falls Du Dich lieber über ein einfaches Leben ohne Gottesbezug austauschen möchtest, sei Dir z.B. dies Selbstversorgerforum empfohlen. Grüße von Gisela

    Edited 4 times, last by gisela ().

  • Alle die so gerne wie Amish-Livestyl leben wollen ,jedoch nicht so intensiv mit Gott verbunden aber doch, könnten in ein Dorf das von der modernen Welt schon verlassen und vom aussterben bedroht ist ziehen und eine Gemeinde Gleichgesinnter gründen.
    Wer nur kurz mal aus der modernen Welt ausbrechen will wird sicher nach kurzer Zeit scheitern.Wer es aber in tiefster Anlehnung an Gott will, der schafft es auch .


    Grüsse von Josef.

  • Gisela, der Selbstversorgerlink ist ja der absolute Hit!


    Ich habe gerade gelernt, wie man aus Stoffresten "Rugs" macht. Wirklich cool.
    Das könnte eine abendfüllende Beschäftigung für meinen nächsten Amishaufenthalt werden.


    Danke dafür!
    Anne

  • Der Selbstversorger Link ist echt genial! Jetzt hab ich endlich was gefunden, was ich machen kann, während der Rest der Familie in Spanien im Pool rumliegt! :thumbsup:

  • Guten morgen Kürbisgemüse,


    erst mal herzlich willkommen im Forum und vielen Dank für Deine ausführlichen Berichte.Wirklich sehr interessant.Mit einem hast Du allerdings nicht recht,keinen Tourismus :?:
    Das gesamte Amishland ist eine Tourismus Hochburg und viele Amish nutzen auch den Tourismus ihre Waren zu verkaufen oder mit sonstigen Dienstleistungen ihr Geld zu verdienen.Aber bei allen anderen muss ich Dir sehr gerne recht geben.
    Sonntagliche Grüsse von Barbara

  • Guten morgen Kürbisgemüse,


    erst mal herzlich willkommen im Forum und vielen Dank für Deine ausführlichen Berichte.Wirklich sehr interessant.Mit einem hast Du allerdings nicht recht,keinen Tourismus :?:
    Das gesamte Amishland ist eine Tourismus Hochburg und viele Amish nutzen auch den Tourismus ihre Waren zu verkaufen oder mit sonstigen Dienstleistungen ihr Geld zu verdienen.Aber bei allen anderen muss ich Dir sehr gerne recht geben.
    Sonntagliche Grüsse von Barbara

    Tourismus, sicher betrifft dieses Problem aber nicht alle Amishgemeinden? Viele Amishgemeinden dürften doch für den Tourismus garnicht erschlossen sein? Oder gibt es Amishen die Zimmer an Touristen vermitten? Ich habe auch von Dörfern gehört in die es keine offiziellen Straßen gibt, diese Dörfer auch keine Telefone und Elektrizität besitzen, warum wir auch keine offizielle Homepage of the Amish People finden werden. :?:


    lg :huh:
    Das Kürbisgemüse

  • Diese Dörfer gibt es sicher aber das sind dann eher sehr kleine Gemeinden,wo sich mehrere Amish angesiedelt haben,gibt es auch Tourismus.Elektrizität und Telefone sind nicht erlaubt stimmt.Aber das Telefonhäuschen ist sehr oft auf Nachbars Grundstück und Handys siehst du zu hauff,und was man mit Handys heutzutage machen kann brauch ich dir nicht zu sagen.Sicher gibt es noch Ausnahmen aber der Großteil muss sich halt auch irgendwie anpassen.Trotzdem finde ich ihre Lebensweise vorbildlich,und ich hoffe das Ihre Welt noch lange erhalten bleiben kann.


    LG Barbara

  • Diese Dörfer gibt es sicher aber das sind dann eher sehr kleine Gemeinden,wo sich mehrere Amish angesiedelt haben,gibt es auch Tourismus.Elektrizität und Telefone sind nicht erlaubt stimmt.Aber das Telefonhäuschen ist sehr oft auf Nachbars Grundstück und Handys siehst du zu hauff,und was man mit Handys heutzutage machen kann brauch ich dir nicht zu sagen.Sicher gibt es noch Ausnahmen aber der Großteil muss sich halt auch irgendwie anpassen.Trotzdem finde ich ihre Lebensweise vorbildlich,und ich hoffe das Ihre Welt noch lange erhalten bleiben kann.


    LG Barbara

    Dies sind dann wohl Mischgemeinden, in denen die Amishen unter so genanten ganz gewöhnlichen Amerikanern leben? Welche auch für den Tourismus verantwortlich sein werden? Demnach auch das Leben bestimmt sein wird (Grundstückspreise, Mieten, etc.), dass sich da die Amishen ihr Brot auch versuchen zu verdienen, ist doch verständlich! (oder amerikanisch?) Diese Dörfer die ich meine werden aber ausschließlich nur von Amishen bewohnt. Da soll es wirklich nichts anderes als amishes Leben geben.


    lg
    Das Kürbisgemüse

  • Eine nicht so leicht zu beantwortende Frage. Vor allem, weil ich selbst kein gläubiger Christ bin, sondern an die Schöpfung allen Lebens glaube, die nicht von "Gott" ausgeht. Wohl aber von einer übergeordneten Lebensform. M.e. sind wir nicht die erste und auch sicher nicht die letzte Menschheit auf diesem Planeten, also gibt es etwas "grösseres" als wir selbst, das uns hat entstehen lassen (Durch DNA Verschmelzungen).


    Die Entwicklung, die die Menscheit in den letzten 200 Jahren durchmachte, insbesondere die letzten 20 Jahre, macht mir Angst. New world order, Globalismus, Schuldengeldschöpfung, initierte AIDS und Krebs Krankheiten, Chemtrails, Lebensmittelvergiftung (Monsanto ect), HAARP und viele andere Dinge liessen mich darüber nachdenken, wo und wie in dieser Welt man noch 'FREI' leben kann. Und dann erinnerte ich mich an die Amish People, die ich durch frühere Spielfilme kennenlernte. Das scheint mir eine Möglichkeit zu sein, noch auf dieser Erde in Frieden mit seinen Mitmenschen leben zu können. Darum bin ich hier. Hoffentlich kann ich hier Leute treffen, die meine Gedanken begreifen oder sogar teilen und bereit sind, darüber zu diskussieren und Lösungsansätze auszuarbeiten. Wer mich näher kennenlernen möchte, dem lege ich meinen YouTube kanal ans Herz mal anzusehen. Das soll keine Werbung dafür sein, aber dort stehen nicht nur viele Videos, die mein Gefühl für Wahrheit zum Ausdruck bringen, sondern auch meine freiheitliche Grundeinstellung sollte damit deutlich werden.Hier gerne der link:


    http://www.youtube.com/user/joggler66


    Bis in Kürze, hoffe ich...

  • Diese kleine und hingebunhgsvolle Gemeinschaft der Amische hat mich als Christ schon lange begeistert. Ich glaube Gott beschuetzt sie besonders. Ich habe in zwei Tagen in diesem Forum mehr gelernt, als in vielen Jahren davor. Zum Thema Amische und Technik folgendes. Technische Entwicklungen sind meistens aus Gier entstanden. Mehr Land, mehr Ertrag, mehr Gewinn, mehr Macht. Daraus entstehen erforderliche Infrastrukturen, immer groessere Maschinen und erforderliche Mobilitaet. Dagegen steht die Bibel mit ihrer Aufforderung nach Bescheidenheit, Kleidung, Essen, ein Dach ueber den Kopf, das Steben nach dem Reich Gotte steht im Vordergrund.

  • Hallo Ihr Lieben,


    ich habe mich hier angemeldet, weil ich gestern Abend einen sehr beeindruckenden Film gesehen habe, der mich verängstigt hat und nachdenklich gemacht hat.


    In diesem Film hat ein 14-jähriger Junge in seiner Schule mehrere jüngere Kinder auf brutale Weise misshandelt und vergewaltigt. Es kam zu einer Gerichtsverhandlung und der Junge wurde damit entschuldigt (und letztlich freigesprochen), weil er aufgrund der Medien, die eigentlich andauernd Gewalt, Sex, Mord zeigen, gar nicht wusste, dass das etwas Unrechtes sei. Wie auch immer - natürlich ist es nur ein Film - aber es hat mich nachdenklich gemacht und ich stimme einer Sache wirklich zu - egal wo man hinsieht - im TV, auf Plakaten, in Zeitschriften - überall sind Sex, Gewalt und Macht zu sehen. Ich kann mein Kind nicht wirklich schützen vor diesen Einflüssen. Natürlich läuft bei uns NIE der Fernseher mit Gewaltprogramm - und damit meine ich sogar Nachrichten, denn die schrecklichen Bilder von niedergemetzelten Menschen bei Aufständen könnte ich nicht schnell genug weiterschalten, als das mein Kind sie nicht sehen würde. Auch mich macht das alles oft so traurig, dass ich selbst keine Nachrichten mehr sehe und den TV nur für Kindersendungen einschalte.


    Auf jeden Fall hat in diesem Fall ein jüdischer Rabbhi eines der Opfer (10 jähriger Junge) "entführt" und ihn in eine streng religiöse jüdische Siedlung gebracht (etwas außerhalb von NY) um ihn dort vor seiner Schule, seiner Gesellschaft zu schützen. Man bekam nur einen winzig kleinen Einblick in diese Gemeinde, aber es hat mich neugierig gemacht so einen geschützten Lebensraum zu suchen. Ein Lebensraum, wo Christlichkeit bzw. der Glaube an Gott und ein respektvolles Miteinander ganz vorne steht, wo Gewaltfreiheit herrscht und die brutale neue Welt keinen (bzw. geringen) Wirkungseinfluss auf die Kinder dort hat.


    Ich bin evangelische Christin und lebe auch so - aber mein Kind schützt das leider vor den Einflüssen dieser schnellen und brutalen Welt nicht... :(


    Ja - und so bin ich hier gelandet.


    Und jetzt will ich mich schlau machen und darüber lernen...


    Liebe Grüße,


    uupsi, die einen 5-jährigen Sohn hat, den sie über alles liebt und schützen will... :love:

  • Wie man so von Stöckchen auf Hölzchen kommt, so kommt man manchmal auch zu den Amischen.


    Wir selbst versuchen nun schon seit längerer Zeit mehr und mehr zur Selbstversorgung zu kommen (was sich bisher nur auf Nahrungsmittel und zum Teil Kleidung bezieht) und haben auch schon einige Zeit ohne den Luxus der heutigen Zeit (fliessendes Wasser, Strom u.s.w) gelebt - besonders unsere Handwaschmaschine wurde stets belächelt :) Durch die Kinder macht man sich auch zwangsläufig Gedanken ueber Erziehung und so wurden wir zu
    teilselbstversorgenden Homeschoolern im Ausland.
    Fuer die Amischen interessierten wir uns erst durch eine andere Familie in Schweden, die als Mitglieder der Täufer ihren 30ha Hof auf "alte" Weise bewirtschaften und ein amisch-orientiertes Leben fuehren.


    Das interesse wurde bei uns also geweckt und man freut sich ueber jeden Austausch!

  • Willkommen, liebe AlleyCat, im Forum! Hier müsstest Du einige Gleichgesinnte finden, und auch Leute, die es wie Euch nach Skandinavien gezogen hat, sind dabei.


    Bei den Amischen ist die Selbstversorgung mit einigen Lebensmitteln (Eier, Gemüse, Obst) ein erwünschter Nebeneffekt, aber kein Selbstzweck. Sie selbst kaufen gerne hochwertige Industrie-Erzeugnisse aus der ganzen Welt: z.B. Nähmaschinen aus der Schweiz, Hosenträger-Clips made in Germany oder Motoren aus Japan und sind in nicht wenigen Bereichen geradezu "Hightech-Junkies". Wind- und Solarenergie sind ganz groß im Kommen; und bei den Landmaschinen hat der gute alte "walking plough" schon vor Jahrzehnten ausgedient. Auch ist nur noch eine Minderheit der Haushaltsvorstände in der Landwirtschaft tätig. Werkstätten und Geschäfte bestimmen die größeren Siedlungsgebiete zunehmend. So schön unberührt wie in Mittel- oder gar Nordschweden ist es im Mittleren Westen der USA kaum noch.


    Welcher täuferischen Richtung gehört denn die andere Homeschooling-Familie an? Sagt Dir Eden etwas?? Reformationstagsgrüße von Gisela

    Edited 3 times, last by gisela ().