Mississippi-Matsch

  • Hallo allerseits,
    ich lese gerade einen Roman über eine Amisch-Frau, und da kommt die Süßspeise "Missisippi-Matsch" vor. Kennt jemand das Rezept?

  • En Mississippi-Matsch (Kuchen)


    Do nimmsch:


    650g Zucker
    300ml Wasser
    300g Butter
    200ml Saure Sahne
    6 Tl Kakaopulver
    500g Mehl
    1 Tl Salz
    1 gehäufter Tl Backpulver
    3 Eier



    Und für den Aufguss:


    8 El Milch
    150g Butter
    6 Tl Kakaopulver
    600g Puderzucker
    1-2 Tl Vanillezucker
    200-250g gehackte Nüsse (Pekanuss oder Wallnuss)



    Wie machsch en:


    Das Wasser die Butter, und den Kakao unter Rühren zum Kochen.
    Danach Mehl, Zucker und Salz darunter mengen.
    Nun die saure Sahne, Eier und Backpulver darunter rührt, das ganze gut vermischen. (Der Teig ist relativ flüssig, dies muss so sein.


    Nun eine hohe Backform von etwa 38x27cm eingefetteten und mit Mehl bestäubt.
    Den Teig in die Backform gießen, gleichmäßig verteilen und im Vorgeheizten Backofen für 20-25 Minuten bei 190°C backen.


    Der Aufguss/Überzug
    Milch, Butter und Kakaopulver in einem Topf zum Kochen.
    Den Topf vom Herd nehmen und Puderzucker, Vanillezucker und die gehackten Nüsse gut darunter rühren.
    Den Kuchen noch in warmen zustand gleichmäßig damit überdecken.

    Abkühlen lassen (am besten Schmeckt er nach einer Reifezeit von 1-2 Tagen in der Backform) und danach genüsslich genießen.


    Der Namen Mississippi-Matsch-kuchen, hat er wegen seines Aussehens und seiner Konsistenz welcher an den Schlamm vom Mississippi erinnert. :]

    Liebe gibt es nicht ohne Gerechtigkeit, und die nicht ohne Hass auf Ungerechtigkeit, nicht ohne offenen Widerstand. Wahre Liebe kann es nur unter Gleichberechtigten geben, nicht von oben nach unten und nicht von unten nach oben .

  • Lieber Minister,


    vielen Dank für Deine schnelle Antwort !!!
    Ich bin begeistert !!!
    Wie kommt´s, dass Du Dich so gut auskennst ?
    Hast Du übrigens das Rezept schon einmal probiert ?

  • Hi Whiley,


    hast Du wirklich 650 Gramm Zucker und 600 Gramm Puderzucker genommen?
    Schon beim Lesen schüttelts mich. Ich finde das Amische Backwerk meiner Gastmutter
    immer sehr lecker, aber es würde mir viel besser schmecken, wenn nicht Tonnen von Zucker
    drin wären....
    Ob das Rezept wohl auch funktioniert, wenn man die Zuckermenge halbiert?
    Ich nehme bei anderen Kuchenrezepten auch immer weniger Zucker als angegeben.


    Lieben Gruß,
    Anne

  • Also, ich habe es gewagt...ich habe 500 Gramm Zucker für den Teig und NUR 250 Gramm für den Guß verwendet.
    Schmeckt immer noch süß genug. Es würden vielleicht sogar 400 Gramm für den Teig reichen. Beim nächsten Mal versuche ich das :)

  • 250 Gramm Zucker für den Teig und
    100 Gramm Puderzucker für den Guß


    SIND VOLLKOMMEN AUSREICHEND!!!!!!! :thumbsup:


    Ich weiß wirklich nicht warum die Amis mit dem Zucker immer so dermaßen übertreiben müssen.... ?(


    Der Kuchen ist jedes Mal der Hit, wenn ich einlade und Reste lassen sich supergut einfrieren und sind schnell aufgetaut.

    Edited once, last by Agranzow ().

  • Liebe Anne,


    ich hab das Rezept noch nie ausprobiert, vielleicht sollte ich das mal nachholen :rolleyes: Hast du dann auch jeweils weniger Flüssigkeit verwendet, also Wasser bzw. Milch? Oder hast du die anderen Mengenangaben so belassen?


    Viele Grüße,
    Alisa

    Einer trage des anderen Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen.

  • Liebe Anne ,
    dass war doch der Kuchen, den wir am Samstag bei dir geniessen durften ?
    Dieser Kuchen war köstlich und sättigend :-) !


    LG Constance !

  • Hallo, Ihr Lieben!


    Also: der Mississippi-Matschkuchen, ist wirklich der "Hammer"! :D
    Die Zubereitung hat mich allerdings leicht irritiert!
    Zugegeben, nach ein paar Stücke fühlt man sich einige Kilo schwerer! ;)


    LG
    Wicky