Vorurteile

  • Hallo an Allen hier,
    wie geht ihr mit Vorurteile um? Es gibt sicher welche und ganz gemeine. Ich bin katholisch und muss mir regelmäßig anhören das jeder Priester ein Kinderschänder ist. Gleiches gilt für Muslime es gibt Menschen die behaupten das alle Selbstmordattentäter sind. Juden werden als Geizhälse bezeichnet und über Amish People habe ich gelesen das denen Inzest und andere Dinge vorgeworfen werden. Wie geht ihr damit um? Ich meine sowas kommt vor leider. Aber es ist zum Glück nicht die Regel.

  • Tja, Vorutreile, das ist so eine Sache.


    Jeder Mensch hat Vorurteile im Bezug auf Menschen oder Situationen aufgrund seiner
    Lebenserfahrung. Das ist ja auch normal.


    Und es gibt ja nicht nur negative Vorurteile.

  • Ich denke die Beste "Waffe" gegen Vorureile ist diese zu Wiederlegen. Nicht umbedingt mit Fakten, die treffen häufig nur auf verschlossene Ohren, aber mit Taten, mit eigenen Erfahrungsberichten. Klar gab es Kinderschänder unter Priestern (ich bin auch Katholisch) aber bei uns in der Gemeinde gab es sowas nie. Und das sage ich auch offen und Ehrlich und klar gibt es unter Muslimen Attentäter und unter Juden geizige Leute, aber es gibt auch geizige Christen, und Christliche Attentäter. Man muss selbst denke ich einfach als möglichst gutes Beispiel vorangehen und so zeigen, dass das nicht die Regel ist und auf keinen Fall dieser Teil der Gemeinschaft alle Wiederspiegelt.


    Und ich muss Emil zustimmen es gibt ja nicht nur negative Vorurteile aber ich denke Vorurteil ist Vorurteil und sollte durch eigene Erfahrungen ersetzt werden.

  • Danke ja ich denke auch so, dass man selbst die Vorurteile widerlegen kann. Was mich gewaltig stört, ist das Menschen von der eigenen Religion so überzeugt sind und andere Religionen als Lüge abstempeln. Bezüglich des christlichen Glaubens bin ich überzeugt, dass ich nicht sagen kann " nur meine der katholische Glaube ist wahrhaftig." Ich denke überall steckt die Wahrheit und spätestens wenn wir vor Gottesgericht stehen müssen wir uns verantworten und ich denke Gott ist so liebevoll das Er uns nicht bestrafen wird wenn wir was "falsch" gemacht haben.

  • Aber alle Religionen bestehen doch darauf, dass sie die einzig wahre ist.
    Und wer von den Mitgliedern das in Zweifel zieht versündigt sich. egal
    bei welcher Religion.


    Das ist sowieso ein anderes Thema, wie bist Du zu Deinem Glauben ge-
    kommen ? Durch Geburt in einem christlichen Umfeld oder duch eigene
    Suche, Erkenntnis ?


    Was geschieht mit den Seelen die vor Jesus Geburt existiert haben oder
    die Heute aufwachsen in einem streng andersgläubigen Land. Wo die
    Botschaft des Evangelium nie hingekommen ist ? Ich weiß, darauf dürfte
    es keine Antwort geben. Mir ist jedenfalls keine bekannt.

  • Ich wurde selbst atheistisch erzogen. Es war verboten überhaupt an Gott zu glauben geschweige denn zu beten. Als ich einmal gebetet habe habe ich Ärger bekommen. Ich habe viele Religionen angeschaut. Grade die Christlichen Relgionen. Irgendwann habe ich mich entschlossen katholisch zu werden. Für mich persönlich ist es die einzig wahre Religion. Nur für andere halt nicht. Was Gebiete angeht in dem das Evangleium nicht war. Müssen wir auf Gottes Barmherzigkeit vertrauen.