Welche Bibel soll ich kaufen?

  • Guten Tag,


    Ich möchte mir eine Bibel kaufen, ich habe nur die Einheitsübersetzung. Meine Frage: Welche soll ich kaufen? Was eignet sich? Brauche eure Hilfe..


    Vielen Dank und einen schönen Sonntag

  • Hallo Tobi,


    das kommt vor allem darauf an, wie du die Bibel lesen willst und wie nahe sie am Urtext sein soll.


    Die erste Bibel die ich gelesen habe - insbesondere weil sie sich so gut verständlich und flüssig lesen ließ - war die Hoffnung für alle. Leider ist diese Bibel nicht immer besonders texttreu und teilweise auch nicht ganz korrekt übersetzt.


    Mein nächster Versuch war die "Lutherbibel erklärt" ein ziemlicher Schmöker mit vielen, sehr vielen Erklärungen die zwar viel Hintergrundwissen vermitteln - aber streckenweise kommt man sich vor wie in der Schule.


    Dann habe ich die Elberfelder gelesen, sie ist exzellent übersetzt (auch wenn man z. B. mit englischen Bibeln vergleicht) aber streckenweise sehr anstrengend zu lesen.



    Seit vielen Jahren bin ich deshalb auch bei der Schlachter 2000 Überarbeitung hängen geblieben. Sie ließt sich relativ flüssig, so daß man auch mal abends, wenn man schon müde wird, drin schmökern kann, ist aber doch so Textnah, daß man sich ohne viele Vergleiche auf das geschriebene verlassen kann.


    Besonders gespannt bin ich auch schon auf die neue Basis Bibel auch darin lese ich immer mal wieder sehr gern und finde sie erfrischend und - zumindest bisher – texttreu. Leider gibt es von dieser Ausarbeitung bisher nur das neue Testament und die Psalmen. Am Rest wird noch gearbeitet.



    Für den Fall, dass du einige Lieblingsstellen hast, insbesondere wenn du dir darüber schon im Zusammenhang Gedanken gemacht hast oder sie für dich eine besondere Bedeutung haben, ist es vielleicht auch praktisch, wenn du selbst die Schreibstile vergleichst.


    Auf diese weise kannst du sehen, was dich besonders anspricht oder dir liegt. So kann man auch die kleinen aber feinen Unterschiede sehr schön sehen. ;)



    Empfehlen kann ich dir dazu folgende Web-Sites:


    http://www.bibleserver.com/index.php


    http://www.die-bibel.de/online…/ueber-die-online-bibeln/


    http://www.bibelcenter.de/bibel/bibeln/index.php


    http://www.bibel-online.net/


    http://www.basisbibel.de/basisbibel/bibeltext/



    Ich hoffe, dass dir das bei deiner Entscheidung ein bisschen weiter hilft.


    Wenn ich darf auch noch der Kommentar:


    • achte darauf ob du in die Bibel rein schreiben willst – da ist die Papierdicke wichtig.
    • Vielleicht möchtest du sie ja immer und jederzeit griffbereit haben – dann ist eine passende Tasche oder eine Reisverschlussausgabe sinnvoll (&mit Stiften)
    • Vielleicht sind deine Augen nicht absolut perfekt – es gibt Großdruckausgaben die ein entspanntes lesen ermöglichen


    Jetzt möchte ich dir jedenfalls noch einen schönen Sonntag Abend wünschen und viel Erfolg beim Auswählen.


    Sei und bleib gesegnet


    Christa

  • Ich habe gerade entdeckt das ich nur eine Kinderbibel besitze 8|


    Aber die die ihr auflistet sind alle gar nicht so billig.


    Ich muss ehrlich gestehen, dass ich mir die nicht leisten kann, weil das was ich verdiene schon nicht fürs Leben reicht... Ich muss so schon viel von meinen Ersparnisse hernehmen die eigentlich für Aussteuer und Hochzeit geplant sind.


    Hat nicht jemand von euch ein Exemplar das er abgeben könnte? Zu einem einigermaßen billigen Preis?

    Sonst wird das erstmal nix...

    Und das fände ich wirklich sehr traurig.


    Ich könnte höchstens in der Bibliothek eine ausleihen. Die habe ich dann 6 Wochen...

    Einmal editiert, zuletzt von Melli1310 ()

  • Liebe Melli


    Bei uns in der Gemeinde würdest du ganz sicher ein kostenloses Exemplar erhalten. Frag doch mal nach in deiner Gemeinde.

    Oder bei den Gideons? Oder wie Gisela vorgeschlagen hat: elektronisch. Da kann man sich bei einer App auch Verse anstreichen oder merken. Ich arbeite nicht mit einer Bibel-App, aber ich habe das schon gehört. Ich lebe in der Schweiz, da ist ein Versand zu dir etwas kompliziert, sonst hätte ich dir eine organisiert.

    Gott mit dir

    Nadine

  • Eigentlich bin ich katholisch...

    Ist doch ein guter Grund Kontakt zu knüpfen, indem Du in Deiner Pfarrei oder einer in deiner Nähe vorsprichst und nach einer Bibel fragst. Vielleicht bieten die sogar Bibelkreise an, denn die Bibel legt man am besten in Gemeinschaft („hermeneutischen Gemeinschaft“) aus.

  • Hallo, Melli,

    zwei meiner Bibeln sind einfach so zu mir gekommen. Meine erste fand ich in der Kirche. Sie lag da, als ob sie auf mich gewartet hätte. Ich durfte sie behalten. Meine zweite, mein Arbeitsexemplar, habe ich sehr günstig käuflich erworben. Mein dritte war ein Erbstück aus der weiteren Verwandtschaft. Meine vierte ist ein Festexemplar, über 100 Jahre alt. Mit Ledereinband und Goldrand. Sie wartete im vergangenen Jahr im Chaos einer Antikscheune auf mich, für einen Spottpreis (Wer kauft heute schon alte Bibeln?)

    Also vielleicht triffst Du in der Realität oder im Internet auf gebrauchte Exemplare, die dort auf Dich warten oder ich sponsere Dir ein, da ich meine ja (fast) geschenkt bekommen habe.

  • Melli1310 Liebe melli, nun Kinderbibelnsind für den Einstieg nichts Schlechtes. Meine beiden Kinder haben jeweils zu ihren Taufen auch eine Taufkerze und eine eine eigene Kinderbibel bekommen. Doch als Erwachsener bekommt man auch das Bedürfnis mehr zu erfahren. Als ich Kind war erbte ich die Schulbibel meines Bruders, auch die hat ihre Geschichte: Damals sorgte meine Mutter dafür, das eine Schule jedem Kind eine Bibel zur Verfügung zu stellen, anstatt mit einer 6 zu drohen, wenn die Kinder keine hätten. Damals hatten die meisten Eltern ja auch nicht das Geld ihren Kindern eine Bibel zu kaufen, zumal damals ja auch noch die Schulbücher von den Schulen besorgt wurden, deswegen musste ich meine Bücher am Ende des Schuljahres auch wieder abgeben. Mein Bruder ist 5, 5 Jahre älter als ich. Als ich im Konfirmationsunterricht war, lernte ich daraus und aus dem Kleinen Katechismus. Wärend dieses Unterrichts lernten wir auch andere Bibeln kennen. Die Gute Nachricht und andere Einheitsübersetzungen, ich erinnere mich auch an die Bibel die sich in unsrem Kirchennachlass befindet: riesengross, schwerer dicker Wälzer der in keinem Haushalt im Regal passen würde, mit einer Druckschrift die mir damals nicht geläufig war. Wir alle haben zu unsrem Unterricht die Regale unsrer Eltern geplündert und die verschiedensten Bibeln mitgebracht. Als ich ganz klein war, kann ich mich erinnern, dürfte ich abends zur Bettzeit die Familienbibel meiner Oma anschauen, mit vielen tollen Bildern, wunderschöne die von der liebe Gottes erzählten, aber auch manche sehr beängstigend waren. In meiner Ausbildung bekam ich eine Bibelausgabe des Neuen Testaments die war so klein, das sie in meine Kitteltasche passte. Als ich mich von meinem Mann trennte und mit meinen Kindern in eine Wohnung zog. Kaufte ich mir eine Bibel, die so glaube ich von allem etwas hat, was mich in der Kindheit geprägt hat. Es wurde die Luther Bibel mit Bildern von Albrecht Dürer. Aus dem Verlag Deutsche Bibelgesellschaft. Diese hat darüber hinaus einen Anhang indem du folgende Dinge findest: Masse; Gewichte, Geldwerte, Sach- und Worterklärungen, zur Schreibung der Eigennamen, Zeittafeln zur Biblischen Geschichte, Zeittafel zu Überlieferung der Bibel, Wo finde ich etwas (Stichwortverzeichnis), Ortsregister zu Landkarten und Kartenskizzen von Jerusalem zu Zeiten der Bibel.

    Wenn du keine solche Erinnerungen hast, die dich prägen und auch nicht das Geld, dann schau doch in deiner Gemeinde vorbei und frage ob jemand eine Bibel übrig hat. Ein Besuch beim Pastor oder Gemeindepfarrer hilft da auch schon weiter. Ein Anruf im Gemeindebürovieleicht? Jedenfalls würde ich es so machen. LG Susanne

    "Aber der Tod hilft den Menschen doch, dass ihre Seele nicht verlorengeht." (Lennart, 9 Jahre)

  • Hallo Susanne,


    Super vielen Dank

    Mein AdoptivVater will mir eine kaufen.

    Ich überlege momentan ob ich mir die "Schlachter 2000" hole.

    Oder vielleicht auch die neue Version von "Hoffnung für alle".

    Mir gefallen beide gut ...

  • Top. Väter sind klasse. Ich wünsche dir eine wunderbare Entdeckungsreise durch deine neue Bibel. LG Susanne

    "Aber der Tod hilft den Menschen doch, dass ihre Seele nicht verlorengeht." (Lennart, 9 Jahre)

  • stimmt... wenn es was relativ sinnvolles ist dann hilft er mir ganz oft mit dazu. Er hat erst diese Woche übers Internet für mich was bestellt weil ich es nicht geschafft habe. Ich hab natürlich auch gesagt, dass er das Geld dafür bekommen sobald wir uns das nächste mal sehen. Aber ich glaube fast, dass das dann wieder in meine Spardose wandert.


    Meinen leiblichen Papa hab ich heute am Friedhof besucht. Ich hab mich richtig drauf gefreut - auch wenns doof klingt - ihm ne neue Kerze zu bringen... es ist nur so schade das ich über eine Stunde fahren muss dorthin.

  • So, weit habe ich es nicht bis zum Friedhof. Mein Papa ist am 1. März 1 Jahr Tod. Wenn ich zur Kirche gehe besuche ich ihn alleine vor dem Gottesdienst, nach dem Gottesdienst mit meiner Mama meistens noch einmal. LG Susanne

    "Aber der Tod hilft den Menschen doch, dass ihre Seele nicht verlorengeht." (Lennart, 9 Jahre)

  • das geht bei mir leider nicht. Die ersten Jahre konnte ich auch überhaupt nicht alleine hin, da ich damals 5 war, als er gestorben ist. Aber er fehlt mir immer noch sehr.

    Das mit deinem Papa tut mir leid. Ich denk an dich.

    Vielleicht haben sie sich ja im Himmel getroffen und haben Spaß zusammen