Zwölf Stämme haben nichts mit Amischen gemein

  • Zwölf Stämme V.S. Amish?



    Hallo liebe Glaubensbrüder und Schwestern,


    ich hatte vor kurzem die Zwölf Stämme Gemeinde kennengelernt und empfinde diese als sehr ähnlich im Vergleich zu den Amish, die ich jedoch nur aus Berichten/ vom Marktbesuch in den USA vom sehen kenne.
    www. zwoelfstaemme.de


    Sie zeichnet u.a. aus:


    - Restaurierung der Urgemeinde
    - Home-Schooling der Kinder
    - radikale Gütergemeinschaft
    - Leben wie im Bienenschwarm (Ego/ Individulität wird unterbunden)
    - tägliche Gemeinschaft mit dem Erlöser bei den Meetings
    - ausrichten des gesamten Tagesablaufes auf die Gemeinschaft Gottes
    - Arbeit in handwerklichen Tätigkeiten (Ökö Farming/ Bau/ Haushalt)
    - t.w. Ablehnung zivilisatorischer "Errungenschaften" wie Fernsehen, Nachrichten, Rockmusik etc.
    - Frauen und Männer arbeiten getrennt, sind aber bei den Zusammenkünften vereint


    Ich würde zu gerne wissen, in wie weit sich dies von den Amischen unterscheidet oder ob diese beiden Gemeinschaften vergleichbar sind. Ich würde mich über unvoreingenomme, detailierte Fakten freuen.


    Vielen Dank im Voraus,


    Dan

  • Hallo Daniel, schön dass Du die Zwölf Stämme für Dich entdeckt hast. Sie entstammen der Hippie-Bewegung. Die Amischen dagegen gehen auf die Reformationszeit zurück: keine Kindertaufe, kein Eid, kein Kriegsdienst sind die Merkmale seit ihrer Entstehungszeit, und daran halten sie fest.


    Zu Deinen Punkten:
    - Den Amischen sind neben Evangelium und Urgemeinde auch die Pastoralbriefe wichtig
    - Kinder werdenund nicht zuhause sondern in Parochialschulen unterrichtet.
    - Gütergemeinschaft gibt es nicht
    - Ego/Individualität wird nicht unterbunden sondern durch die Gemeindeordnung reguliert
    - Zweimal jährlich Kommunion mit Fußwaschung
    - Jede Familie bestimmt die Art und Weise ihrer Andacht selbst; bei Tisch stumme Gebete
    - Arbeit in Landwirtschaft (konventionell), Handwerk und Handel. Familienbetriebe werden bevorzugt.
    - Ablehnung von eletrischem Strom, Telefon und Autos für das Familienleben
    - Frauen und Männer arbeiten im Familienbetrieb gemeinsam, werden aber bei Zusammenkünften getrennt


    Könnte es sein, dass die Zwölf Stämme mehr Gemeinsamkeiten mit den Bruderhöfern haben?

    Edited 5 times, last by gisela ().

  • Hallo Gisela,


    damit hätte ich nicht gerechnet, dass ich hier so schnell, detailiert und unvoreingenommen Antwort bekomme. Vielen vielen Dank dafür, das hat mich wirklich sehr gefreut.
    Ich muss gestehen, dass ich mich in den einzelnen "Gemeinden" noch nicht so gut auskenne, daher bin ich über Schlagworte wie "Bruderhöfer" sehr dankbar, da ich nicht einmal das Wort vorher kannte.
    Ich habe nur nachdem sich meine Frau von mir getrennt (Ehebruch) hatte ich die Bibel für mich entdeckt und habe Interesse an alternativen Lebensweisen, die abseits der Staatlichkeit eines zerfallenden Europas sind.


    Die 12 Stämme kommen mir sehr autentisch vor, aber auch "sehr beengend" für einen "Einzelgänger", sehr extrem, da ja wirklich ALLES in Gemeinschaft gemacht wird ausser vielleicht der Toilettengang und das Ehezimmer. Kein Wunder, bezeichnen sie sich doch selbst als Edah, also als Bienenschwarm.
    Ich habe noch nie etwas derart Faszinierendes und Ganzheitliches gesehen (Essen, Schule, (sehr viel) Arbeit, Kinder). Ich liebe ihre traditionellen, konservativen Werte und Standfestigkeit im Glauben, kann mir jedoch fast gar nicht vorstellen SO eng zusammenzuleben.


    Ich will vielleicht noch hinzufügen:
    - die 12 Stämme feiern den Shabbat, nicht den Sonntag
    - die 12 Stämme glauben daran (wie auch Zeugen Jehovas, Adventisten), dass wir heute in der Endzeit leben, Satan beherrscht die Erde bereits große Teile, der "Showdown" steht bevor (das ist ja fast schon für nicht-gläubige sichtbar)
    - die 12 Stämme sehen sich (im Gegensatz zu Christian Identity/ British Israelism) zwar als das Volk Israel der Endzeit an, jedoch rein spirituell/ aus freier Entscheidung (Entschluß)/ nicht direkt abstammungstechnisch (biologisch) vom "alten Volk Israel"
    - Technologie (Internet, Automobile, Photovoltaik...) werden genutzt, wenn für die Gemeinschaft sinnvoll und vertretbar mit dem Glauben bzw. die Botschaft zu verbreiten
    - es gibt auch die Sonderlehre, dass nicht nur die Menschen den Schöpfer brauchen, sondern der Schöpfer die (rechtschaffenen) Menschen als Abbild benötigt, um seine leidenschaftliche Liebe in "materieller/ konkreter Form" auszudrücken.


    Vielen lieben Dank nochmal, Gisela. Gibt es denn Amischgemeinden (mit Parochialschulen) in Deutschland/ Europa? Ich nehme an nicht in Deutschland, denn was Deutschland mit den 12 Stämmen und ihrer Schule abgezogen hat (Hetze, "Hexenjagt"...) geht ja fast auf keine Kuhhaut.


    Ich würde mich sehr freuen, weiteres über die Amisch zu erfahren. Die Amisch kamen mir in "Mainstream"-Berichten immer etwas "verschlossen" vor, so dass ein Aussenstehender/ nicht dort geborener es scheinbar schwer hat dort Anschluss zu finden. Ich hoffe jedoch, dass der Eindruck täuscht und jemand hier im Forum mich dahingehend aufklärt.


    Ganz liebe Grüße und einen gesegneten Sonntag,


    Daniel

  • Ich habe einmal "Bruderhöfer" in google eingegeben:


    Quote

    Um 1990 machte Birnbach aufgrund eine Konfliktes mit einer Gruppe von Bruderhöfern von sich Reden, die in Birnbach zugesiedelt waren und eine größere Gemeinde aufgebaut hatten, die materiell prosperierte. Eine örtliche Bürgerinitiative arbeitete gegen die Gemeinde, bis 1995 die Bruderhöfer schließlich den Ort verließen


    Was ist mit unserem Land denn nur los? Wieso gibt es kein leben und leben lassen? Da kann man nur noch den Kopf schütteln. Wenn wir alle Gläubigen/ Gott vertrieben haben, wer soll uns denn dann vor Satans destruktiver Kraft schützen?


    Es kommt mir so oft vor wie in Jesaja, es ist alles so unwirklich:
    Sie haben sich von Jahwe getrennt, / den Heiligen Israels verschmäht / und ihm den Rücken gekehrt.
    Wurdet ihr noch nicht genug bestraft, / dass ihr immer noch aufsässig seid?


    Das ganze Haupt ist wund, / das ganze Herz ist krank
    Von Kopf bis Fuß ist keine heile Stelle mehr, nur Beulen, Striemen, frische Wunden, nicht gereinigt, nicht verbunden, und keine Salbe ist darauf.

  • Gibt es denn Amischgemeinden (mit Parochialschulen) in Deutschland/ Europa? Ich nehme an nicht in Deutschland, denn was Deutschland mit den 12 Stämmen und ihrer Schule abgezogen hat (Hetze, "Hexenjagt"...) geht ja fast auf keine Kuhhaut.

    In dem Fall hat der Staat nur seine Pflicht getan. Da stehen Kindesmißhandlungen im Raum. Es wird von Schlägen, Gehirnwäsche, rassistische Unterrichtsinhalte und anderen Abscheulichkeiten berichtet. Wer wie Sie, @Daniel ben Israel, so etwas unterstützend gut findet, der besagt alles über sein Menschenbild.


    Quellen:
    Gehirnwäsche, Prügel, Rassismus (Süddeutsche Zeitung)
    Kinder aus Sekte befreit (Frankfurter Rundschau)
    Gezüchtigt und misshandelt (Süddeutsche Zeitung)



    Ich würde mich sehr freuen, weiteres über die Amisch zu erfahren. Die Amisch kamen mir in "Mainstream"-Berichten immer etwas "verschlossen" vor, so dass ein Aussenstehender/ nicht dort geborener es scheinbar schwer hat dort Anschluss zu finden. Ich hoffe jedoch, dass der Eindruck täuscht und jemand hier im Forum mich dahingehend aufklärt.

    Als getrennt Lebender sind Sie bei den Amischen ausgeschlossen. In Ihrem Fall ist das für die Amischen nur von Vorteil.

  • In dem Fall hat der Staat nur seine Pflicht getan. Da stehen Kindesmißhandlungen im Raum. Es wird von Schlägen, Gehirnwäsche, rassistische Unterrichtsinhalte und anderen Abscheulichkeiten berichtet. Wer wie Sie, @Daniel ben Israel, so etwas unterstützend gut findet, der besagt alles über sein Menschenbild.
    Quellen:
    Gehirnwäsche, Prügel, Rassismus (Süddeutsche Zeitung)
    Kinder aus Sekte befreit (Frankfurter Rundschau)
    Gezüchtigt und misshandelt (Süddeutsche Zeitung)


    Als ich mal nach dem Kindesraub bei den 12 Stämmen kurz vorbeigefahren bin, wurde ich von einem Elder begrüßt. Er war dunkelhäutig. Auch sonst leben dort weisse, farbige, asiatische Mitglieder und mixed etc. ganz eng und in Frieden und Liebe miteinander (nur halt ein bisschen zu eng für mich ;-) )
    PS: Ich musste auch schmunzeln über "mein Menschenbild", da ich mit einer "Mixed-race" Frau verheiratet war ;-) und wunderschöne Kinder gezeugt habe.



    Sie scheinen der Süddeutschen ja mehr zu glauben als unserem Schöpfer in der Bibel, was mir etwas über Ihren Glauben verrät ;-), mich würde wirklich ihre Konfession interessieren, das ist doch hoffentlich nicht amisch-doktrin, oder?


    Sprüche 13:24 „Wer seine Rute schont, der haßt seinen Sohn; wer ihn aber liebhat, der züchtigt ihn bald.“.


    Züchtigen beudeutet mit einer dünnen Weidenrute.
    NIEMALS(!!!) „prügeln“ oder „schlagen“, was meines Wissens den 12 Stämmen auch nie vor Gericht vorgeworfen wurde/ aufgezeichnet wurde/ angewendet wurde.



    "Als getrennt Lebender sind Sie bei den Amischen ausgeschlossen. In Ihrem Fall ist das für die Amischen nur von Vorteil."
    Vielen Dank für diese Information, ich würde mich über eine Bestätigung von dritter Seite freuen.

  • Hallo Daniel und herzlich willkommen im Forum
    Ich finde es schön, wenn jemand - gerade nach einer Krise - zum Glauben kommt. Es ist doch gut, wenn man sich über verschiedene Glaubensgemeinschaften informiert, die einem dann zusagen oder nicht. Die zwölf Stämme kenne ich aus nur aus Berichten dem Internet. Mir persönlich sagen solche Gemeinschaften eher weniger zu als die Amischen, die die Familie hoch halten und mit und neben den "Englischen" leben.
    Du hast von den Amischen den Eindruck, dass sie verschlossen sind. Ich kann dir da Recht geben. Sie werden von vielen wie Filmdarsteller oder wie Museumsstücke beäugt. Da muss man sich irgendwie schützen und abgrenzen. Wenn man aber näher an sie ran kommt (das ist schwierig und braucht viel Zeit - ist aber machbar!), werden sie schon offen. Diejenigen die ich kenne, sind wirklich herzensgute Menschen mit einem tiefen Glauben, grosser Hilfsbereitschaft und Hochachtung vor ihrem Herrn.
    Wenn du mehr über ihre Denkweise und über die Gründe ihres Handelns erfahren möchtest, empfehle ich dir das Buch "Die Amischen" von Bernd G. Längin.
    Eine gesegnete Zeit!
    Nadine

  • Hallo Nadine,
    auch Dir vielen Dank für die wertvollen Informationen. Auf den Buchtipp habe ich mich besonders gefreut.
    Ich nehme auf Grund Deiner Aussage "neben den Englischen" und auch einem Post von gisela in einer anderen Rubrik an, dass es die Amischen Glaubensgemeinschaften und deren Schulen "Parochialschulen" nur (noch) in den USA gibt, oder?
    Ich bin eigentlich schon vor der Krise zum Glauben an den Schöpfer gekommen, bei der Geburt meines ersten Kindes um genau zu sein, aber durch die Krise natürlich noch viel intensiver interessiert ein gottgefälliges Leben zu suchen.


    Nochmals vielen Dank und Gottes Segen.

  • Hallo Daniel,


    ein herzliches Willkommen auch von mir.


    Old Order Amishe gibt es meines Wissens nach nur in Nord Amerika. Es gibt jedoch biblisch orientierte mennonitische Gemeinden in vielen Ländern der Welt. Mennoniten und Amische haben historisch dieselbe Wurzel.


    In Deutschland gibt es keine Amischen. Die nächste Gemeinde, die ich kenne und die man als "plain" bezeichnen kann sind die Beachy Amish Mennonites In Irland.


    http://www.anabaptistireland.org/


    Auf der Website kannst Du gut Predigten hören und so einen ersten Eindruck erhalten.


    Es gibt eine weitere mennonitische Gruppe in England. Da habe ich die Adresse aber nicht und auch keine persönlichen Kontakte.


    In Deutschland gibt es zahlreiche Mennoniten sehr unterschiedlicher Ausprägung. Den Amischen am nächsten sind vielleicht die Mennoniten russlanddeutscher Prägung.


    Weitere Infos zu den Bruderhöfern findest Du unter


    http://www.bruderhof.com/de/wo-wir-sind#germany


    Ich wünsche Dir Gottes Segen


    Sabine

  • @realnanuk und @sabine, sagt mal, findet ihr es echt in Ordnung, daß @Daniel ben Israel zu Kindermißhandlungen aufruft. Das kann doch nicht Euer Ernst sein!


    Und das in einem täuferischen Forum. Wißt ihr denn nicht, daß Täufer konsequente Gewaltfreiheit anstreben?!


    Kinder haben das Recht auf gewaltfreie Erziehung! Amen!







    Bei solch abstrusen Meinungen wie sie @Daniel ben Israel von sich gibt, ist Widerstand angesagt!

  • Lieber Daniel


    Es gibt nicht nur in den nördlichen USA Amische Gruppen. Die grössten Gruppen sind schon in Pennsylvania (57'900), Ohio (71'800), Indiana (47'150). Es gibt auch Amische in Wisconsin, Michigan, Missouri, Kentucky, New York, Iowa, Illinois, Minnesota, Tennessee, Delaware, Kansas, Maryland, Oklahoma, Montana, Virginia. In Südamerika (Bolivien, Paraguay), haben sich Mennoniten, die sehr streng sind, angesiedelt. So weit ich weiss, waren diese zuerst in Mexiko, sind dann aber umgezogen, als sich der Staat (z.B. Schulisch) zu sehr bei ihnen eingemischt hatte. In Europa gibt es keine Amischen, wie sie in Nordamerika vorkommen. Die bereits angegebenen Gemeinde in Irland ist mir auch die einzig bekannte. Forsche sonst auch mal unter den verschiedenen Brethern-Gemeinden. Wenn du Angaben von einer Familie in Süd-Deutschland wünscht, kann ich sie dir gerne geben. Du müsstest allerdings Konversationen zulassen im Forum. Wenn du ein bisschen im Internet forschst, findest du ziemlich viele Angaben. Viel Spass beim Stöbern!



    Fasel : dir würde ich die Bergpredigt mal wieder empfehlen. Mat. 5, insbesondere die ungeraden Verse...

  • Hab ich da was verpasst? Was sollte das video in waterloos beitrag (das hat gar nichts mit daniels fragen zu tun).
    Wieso wied Fasel nicht endlich aus dem forum geschmissen?

  • Ich will nicht mehr dazu gehören.


    Menschen, die aggressiv sind wie Fasel läßt man gewähren.


    Andere werden gelöscht.


    Bitte löscht mich auch.

  • Nunja, so unrecht hat Fasel leider nicht mit dem Vorwurf, siehe Post Nr. 6. Was allerdings viel schlechter schmeckt, ist die Art und Weise wie Daniel ben Israel hier versteckt Werbung macht. Er macht hier Werbung für eine völlig andere Gemeinschaft, die mit den Amischen so wirklich nicht viel gemeinsam hat und das auf eine sehr manipulative Art und Weise.


    Noch dazu benutzt er dieses Forum um das Handeln, wegen derer die Gruppe in der Öffentlichkeit steht/stand und Konflikte mit dem deutschen Gesetzgeber hatte, zu rechtfertigen. Gibt man ihm hier Raum dazu, wirft das imo ein schlechtes und falsches Bild auf die Amischen. Sind die Guten doch selbst gesetzestreue Leute!


    Daniel, warum nennst Du dich BEN Israel? - Ich kenne das nur von konvertierten Juden oder kann es mir bei Mitgliedern der 12 Stämme vorstellen - wie der Name schon sagt!?

  • Hallo liebe Kämpfende!
    Ich finde die Diskusion von Seiten von Christen schwach. Jemand der Gewalt in allen Ebenen ablehnt, lehnt sich auch gegen Staat und Diziplin eigenerweise auf(Selbstbeherschung). Schade, das Leute, die keine Schablonenmeinung haben, in dieser Zeit (jetzt im Internet,TV) genauso im ach so tollen, aufgeklärten Europa niedergeschriehen werden, wie zu braunen und roten Zeiten. Das ist wohl keine Art von Gewalt? Ich hätte ein paar mal in meinen Leben lieber eine Ohrfeige bekommen, als Gemeinheiten über mich oder Hinterstellungen anhören zu müssen. Eigentlich ruft Jesus zur Nächstenliebe auf. Ich fand das, was Daniel (Sohn Israels) geschrieben ha, tinteressant. Nein, ich bin Lutherianer, kein Proselyt. Aber trotzdem können mich jetzt die Hüter der Gewaltlosigkeit steinigen. Euch ein fröhliches Schalom. (der Friede Gottes sei mit euch).

  • ah, jetzt sehe ich es - im editierten beitrag. na ja, lasst doch jedem seine Meinung.


    @andre71, die zwölf stämme sind eben so eine religöse Sondergruppe wie die amischen ja eigentlich auch. deshalb haben doch fragen darüber hier platz. die amischen leben auch nicht alternativ, was viele nicht zu wissen scheinen. und dafür gibt's hier im forum sogar eine eigene Rubrik! ich hätte ihn jetzt nicht so schnell gelöscht. ich fand es eigentlich noch interessant. und es entstanden mal wieder diskussionen hier.