Das ist nicht das Evangelium

  • »Eine Person, die nur daran denkt, Mauern anstatt Brücken zu bauen, ist nicht christlich. Das ist nicht das Evangelium.« Mit dieser Aussage im Februar 2016 von Papst Franziskus fange ich dies Thema an.




    Eben weil so viel Wahrheit darin liegt!

  • Laut Jesus ist das Evangelium wie folgt:
    " Denn Gott hat der Welt seine Liebe dadurch gezeigt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab, damit jeder, der an ihn glaubt, das ewige Leben hat und nicht verloren geht.
    Gott hat seinen Sohn nicht in die Welt gesandt, um sie zu verurteilen, sondern um sie durch ihn zu retten.
    Wer an ihn glaubt, wird nicht verurteilt. Wer aber nicht glaubt, ist damit schon verurteilt; denn der, an dessen Namen er nicht geglaubt hat, ist Gottes eigener Sohn.
    So vollzieht sich das Gericht an den Menschen. Das Licht ist in die Welt gekommen, und die Menschen liebten die Finsternis mehr als das Licht, weil ihr Tun böse war.
    Denn jeder, der Böses tut, hasst das Licht; er tritt nicht ins Licht, damit sein Tun nicht aufgedeckt wird.
    Wer sich jedoch bei dem, was er tut, nach der Wahrheit richtet, der tritt ins Licht, und es wird offenbar, dass sein Tun in Gott gegründet ist."
    Johannes 3, 16-21

  • »Eine Person, die nur daran denkt, Mauern anstatt Brücken zu bauen, ist nicht christlich. Das ist nicht das Evangelium.« Mit dieser Aussage im Februar 2016 von Papst Franziskus fange ich dies Thema an.




    Eben weil so viel Wahrheit darin liegt!

    Als ich das las musste ich direkt an die aktuelle Flüchtlingssituation denken. Was für "Brücken" hast du denn dafür schon gebaut?

    Gott gebe mir die Gelassenheit,
    Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
    den Mut, Dinge zu ändern,die ich ändern kann,
    und die Weißheit, das eine von dem anderen zu unterscheiden.

  • Aber JA doch liebe @Marie86!


    Seit Jahren unterstütze ich meinen Möglichkeiten entsprechend auch Mitmenschen, die Flüchten mußten und hierher gefunden haben. Unabhängig deren Glauben und Zugehörigkeit.

  • Hallo @sabine



    Aus deinem Beitrag geht nicht klar hervor was Du zum Ausdruck bringen möchtest. Gilt der Beitrag als Bestätigung oder Ablehnung? Für eine erklärende Antwort bedanke ich mich schon jetzt.


    Seema