Bibel und Kirche haben miteinander nichts zu tun

  • Hallo also zu Amischen hätte ich auch gerne Kontakt.
    Würde da auch gerne mal hinfahren aber alleine macht es keinen Spaß eventuell mit einer Reisegruppe oder so.
    Wie und wo kann man sich erkundigen ??


    L.G.
    Wolfjunge

  • Der Amish-Tourismus wächst zwar (wenn auch minimal), aber von Gruppenreisen speziell in amische Ballungsräume habe ich bisher noch nicht gehört. Schnapp dir doch lieber einen Bekannten, mit dem es sich gut reisen lässt, und mach dich ganz individuell auf den Weg. So lernt man viel besser Land und Leute kennen! Wobei du von deinem Besuch vielleicht auch nicht allzu viel erwarten solltest, nicht jede amische Familie wird dir die Tür öffnen und dich auf ein Stück Kuchen einladen. Das sind ja schließlich ganz normale Leute, die ihr Leben leben. Du würdest wahrscheinlich auch ein wenig stutzig werden, wenn jemand bei dir klingeln würde, um mal eben in dein Leben reinzuschnuppern :P

  • Ich würde Wolfsjunge raten ,viele Bücher über die Amish-People zu lesen und Filme über Amish-Horsefarming/Horse-Progressday anzusehen .Wenn ihm die Arbeit mit Pferden gefällt, könnte er mit einer Gruppe Gleichgesinnter die nächste Horse-Progressday besuchen.Für Heuer ist eine Anmeldung zu spät.
    Eine Gemeinde die in Frieden lebt,ohne je ein böses Wort auszusprechen,ohne Neid-Eifersucht-Habgier in einem Füreinander-Miteinander ist sicher näher an Jesus orientiert als jene die 2000 Jahre sich nach der immer wieder von den Kirchen manipulierten Bibel zwecks Gerechtfertigung von Krieg und Habgier orientierten.Die 2000 jährige Geschichte des Christentums beweist die Scheinheiligkeit und wie sehr wir uns fürs Christ sein schämen müssten.


    Grüsse von Josef.

  • und wie sehr wir uns fürs Christ sein schämen müssten.


    Hallo Josef,


    kannst du mir das mal bitte genauer auslegen?

    Gott gebe mir die Gelassenheit,
    Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
    den Mut, Dinge zu ändern,die ich ändern kann,
    und die Weißheit, das eine von dem anderen zu unterscheiden.

  • Sind die vielen Kriege aus Habgier,Frauenfeindlichkeit bis Heute,Hexenverbrennungen ,die Skandale des Vatikans und ihrer hohen Kirchenvertreter ,den Holokaust nicht verhindert,nicht genug Beweis dass sich die Kirchliche Obrigkeit sich die Bibel richtet wie sie es braucht.
    Wir, das friedliche ,gläubige Volk ,die kleinen Sünder,verkörpern die friedlichen Schäfchen und sind doch nur eine kleine Minderheit.

  • Hallo zusammen also Bibel und Kirche haben miteinander nichts zu tun. Das eine ist Gottes Wort und das andere ist eine von Menschen geführte Organisation.
    Die einen halten sich an die Gebote Gottes und haben Jesus als Heiland und Erlöser, die anderen verlassen sich auf Menschen.


    L.G.
    Wolfjunge

  • Wie Kirche und Bibel nichts miteinander zu tun haben können, ist mir jetzt irgendwie ein Rätsel. Dachte immer, die Lesung im Gottesdienst wäre aus der Bibel? Ebenso der gesamte Kontext? Der Glaube? Werde wohl nochmal am Sonntag früh aufstehen müssen, um diesem Rätsel auf den Grund zu gehen

  • Hallo Clara genau das ist das Problem die Kirche hat die gebote Gottes geändert den Sonntag ist nicht der Ruhetag Gottes sondern der Samstag Also Sabbat.


    Die Kirchen glauben an einen Dreieinigen Gott. Der Gott der Bibel ist aber einer Jahweh und der hat seinen Sohn Jahschua gesandt. Der heilige Geist ist Gottes Leben und durch seinen Geist redet er auch zu uns.


    L.G.
    Wolfjunge

  • Ja, wirklich furchtbar, Frauen steinigen tun sie auch nicht mehr. Sämtliche Gebote aus der Bibel sollten wieder eingeführt werden.

  • @clara V. es ist anzunehmen @Wolfjunge hat noch nie etwas von narrativen Theologie - narrativen Christologie, gehört. Er scheint auch "noch" nichts von der "Gewaltfreiheit Gottes" gehört zu haben.

  • So exotisch ist das gar nicht, @realnanuk. Kurz gesagt ist narrative Theologie/Christologie/Exegenese einfach die Theorie, dass ein Großteil der Bibel Erzählungen sind und deshalb auch als solche behandelt werden sollten. Daraus ergibt sich dann die Pflicht zu hinterfragen, was Text und was Interpretation des Lesers ist.

  • Das schließt die narrative Exegenese ja nicht aus. Sie besagt ja lediglich, dass du theoretisch "jedes einzelne Wort darin" zumindest ein wenig, wenn auch vielleicht unterbewusst, selbst interpretierst.

  • Also ich muß sagen Zeitweise ein GEFASEL hier.
    Der Sabbat ist ein Gebot Gottes das 4 Gebot aus der Bibel.
    Und wer die Bibel richtig verstehen will muß sie als ganzes sehen und lesen den nur der Opferdienst ist aufgehoben worden weil Christus das Opfer dargebracht wurde.
    Der Sünder wird heute noch genauso zum Tod verurteilt wie im Altem Bund.
    Der Sünde Sollt ist der Tod sagt uns Paulus. Damals wurde es sofort vollstreckt da es den Bund ohne Mittler darstellte und heute ist noch außerordentliche Gnadenzeit.
    Wo die Menschen die Möglichkeit besitzen Reue zu tun und umzukehren.


    L.G.
    Wolfjunge

  • "Zeitweise ein Gefasel hier" Besonders von einen jungen Bibelfanatiker der den Sabbat &Sonntagsfrieden besonders stört und jeden Blick für Realismuss des täglichen Lebens verloren hat.


    Einen gesegneten Sonntagsfrieden wünscht euch
    Josef.

  • Der Sabbat ist ein Gebot Gottes das 4 Gebot aus der Bibel.

    Das bestreitet im Grunde keiner. Gehört aber in dies Thema.


    Und wer die Bibel richtig verstehen will muß sie als ganzes sehen und lesen

    Weshalb versuchst Du es dann nicht?


    nur der Opferdienst ist aufgehoben worden weil Christus das Opfer dargebracht wurde.

    Blödsinn! Das weiß man spätestens seit Abraham/Isaak, daß solche Opfer nicht gewollt sind. Von wem sollte denn Jesus "dargebracht" worden sein, Gott wollte dies Opfer nicht! Das zu verstehen ist aber Grundvoraussetzung!


    Der Sünder wird heute noch genauso zum Tod verurteilt wie im Altem Bund.

    Blödsinn! nicht der Sünder, sondern die Sünde. Aber nicht alles ist Sünde was @Wolfjunge unter Sünde versteht.


    Damals wurde es sofort vollstreckt da es den Bund ohne Mittler darstellte

    Oh, das bedeutet es gibt heute einen Mittler, wie heißt denn der Heilige? Nicht zufällig der heilige St. @Wolfjunge


    Der Sünde Sollt ist der Tod sagt uns Paulus. Damals wurde es sofort vollstreckt da es den Bund ohne Mittler darstellte und heute ist noch außerordentliche Gnadenzeit.

    Was bist denn Du für ein Angstprediger.

  • Wer den Sonntagsfrieden stört ,weil er seine Agressionen der Woche abbauen muss,wird sicher sehr lange in der Hölle schmorren.
    Könnt ihr nicht wie friedliebende Menschen diskutieren?