Wie oft haben Amische ihren Gottesdienst??? und mehr???

  • Hallo.
    Ich muss bald ein Referat in der Schule über Amische machen und habe noch einige Fragen. Ich hoffe ihr könnt sie mir beantworten. Und zwar folgendes: Wie oft gehen Amische in die Kirche? Treffen sie sich immer noch in verschiedenen Häusern oder haben sie mittlerweile schon eigene Gemeindehäuser? Wie läuft das mit der Rumspringa ab? Gibt es da ein bestimmtes Alter wann sie anfängt und aufhört? Wie werden Amische getauft? In einem Becken oder mit der Flasche? oder im See,Fluss oder was auch immer. Ich danke euch jetzt schon mal für eure Antworten.


    LG

  • Hey Amische,


    zuverlässige Antworten auf alle Deine Fragen findest Du in John Hostetlers Buch "Amish Society". Bei Amazon kannst Du es gebraucht schon ab 7,28 Euro bekommen.


    Viel Erfolg und LG von G.

  • Hallo Amische!


    Ich versuch mal ein paar deiner Fragen kurz zu beantworten. Soweit ich weis ist in den meisten amischen Gemeinden jeden zweiten Sonntag Gottesdienst. Dabei treffen sie sich nach einer bestimmten Reihenfolge in einem der Wohnhäuser in ihrem Gemeindebezirk (kann sich dabei aber auch um eine Scheune handeln, oder einem anderen entsprechned großen Raum). Die Sonntage 'dazwischen' nutzen die Meisten mit gegenseitigen Besuchen. Gemeindehäuser nutzen nur die liberaleren Gemeinden.


    Das Rum-springa beginnt ca. mit 16 Jahren und dauert bis zur Taufe. Getauft wird mit einer Kanne Wasser aus der die Häupter der Täuflinge besprengt werden.


    Ich hoffe ich konnte ein wenig weiterhelfen.


    Schöne Grüße!

  • Gib mal die Begriffe "rumspringa" und "Gottesdienst" als Suchkriterium ein und Du findest ziemlich viele Infos dazu in diesem Forum :)

  • Hallo.
    Vielen Dank für eure Antworten. Sie haben mir weitergeholfen. Das Buch wird bestellt. In die Suchfunktion habe ich antstatt Gottesdienst immer gottesdienst eingegeben und deshalb wurden immer nur 3 Beiträge gefunden. 1 Sache interessiert mich persönlich noch. Was oder warum findet ihr Amish faszinierend? Habt ihr irgendwelche "Bindungen" zu ihnen? Am liebsten würde ich mal zu ihnen. Sprechen die heute immer noch ihr Deutsch?


    LG

  • Guten Morgen :)


    Ich glaube, die meisten hier würden ihr derzeitiges Leben gerne gegen ein Leben in einer Amisch-Gemeinde eintauschen. Tatsächliche Bindungen hat wohl eher fast niemand.


    Die größte Faszination geht wohl von dem einfachen (so einfach ist es ja eigentlich gar nicht) Leben aus nach dem sich viele Menschen zurücksehnen. Wir leben (leider) in einer sehr schnelllebigen, konsumlastigen und hochtechnisierten Welt in der für Familie etc. einfach nicht mehr sehr viel Platz ist. "Entschleunigung" wäre vielleicht ein gutes Stichwort :)


    Mich selbst zieht ein "einfaches" Leben (wie es die Amisch führen) mit viel Familie, viel ehrlicher und handwerklicher Arbeit, dem Glauben und der Religion jedenfalls unheimlich an. Anders vermag ich es auf die Schnelle nicht in Worte zu kleiden :)


    Pennsylvania Dutch (Pennsylvania Deutsch) wird natürlich noch umgangssprachlich von den Amisch gesprochen. In Gottesdiensten Hochdeutsch. Und ich glaube, wir alle hier würden "gerne mal zu ihnen" :)


    Freundliche Grüße


    Joseph

  • Hallo.
    Ja denk ich auch. Die Schweden leben noch sehr ruhig;D falls es einem zu schnell und hektisch zugeht. Wie viele Kinder bekommt eine Amische Familie so ca? Wie findet ihr das?


    lg

  • Liebe Amische, für Deine erste Frage, weshalb die Amischen uns so bezaubern, kann ich Dir Donald Kraybills Büchlein: The Amish. Why the enchant us sehr empfehlen.


    Über Familiengröße und viele andere Bereiche wirst Du bestens informiert in Kraybills: The Riddle of Amish Culture.


    Kann Dein/e Lehrer/in Dich bei diesem Thema gut beraten und betreuen? Gruß von G.

    Edited once, last by gisela ().

  • Also ich würde nicht so leben wollen Joseph. Ich fahre zwar immer wieder gern "meine" Familie besuchen, weil ich halt mittlerweile diese besondere "Bindung" zu ihnen habe, aber trotzdem wäre ein solches Leben nichts für mich.
    Nicht wegen der Einfachheit...die könnte ich gut leben, sondern wegen der strikten Regeln, denen sie sich unterwerfen müssen. Da gibt's ja schon Ärger, wenn der Rock ein paar Zentimeter zu lang oder zu kurz ist oder man einen Benzinrasenmäher wie der amische Nachbar auf der anderen Straßenseite benutzt, der aber zu einer anderen Gemeinde gehört, deren Bischof das erlaubt, meiner aber nicht.

  • Hallo. Dein stimmt ich bin nämlich ein Junge. Leider hat mein Mentor keine Ahnung davon. Was heißt keine Ahnung. Ich sag mal das Bekannte weiß er und was "tieferliegendes" nicht.



    Agranzow Ich hätte da keine Probleme mit. Mann muss ja nicht zu den ganz strengen gehen.



    lg und gute Nacht. :thumbsup: