Amische Produkte

  • Grüß Gott und ein gutes neues Jahr noch zusammen!


    Ich habe glücklicherweise die Möglichkeit bekommen 6 Monate in mehreren Gemeinden der Hutterer leben zu dürfen. Da ich Lebensmittelmanagement studiere hat mich der autarke Lebensstil sehr interessiert, was aber eigentlich für mich nur nebensächlich war. Vielmehr hat mich das gemeinschaftliche Leben, das durch Medien noch nicht so sehr verblendete Weltbild aber vor allem die Sprache interessiert.
    Wenn jemand zu den Hutterern etwas wissen will, dann darf er mich gerne fragen!



    Kontakt hatte ich mit Amischen bzw. Alt-Mennoniten in Kitchener/Waterloo, nördlich von Portage La Prairie in Manitoba und Montana.


    Zum Thema:
    Welche Produkte stellen die Amsichen alles so her. Ich meine jetzt nicht unbedingt für den Eigengebrauch (auch nicht unbedingt Lebensmittel) sondern in größeren Mengen zum Verkauf. Ich weiß persönlich von Ahornsirup und Tabak, auch Decken habe ich gesehen. Die Hutterer machen auch diese Decken. Es wäre schön wenn mir jemand Preise geben könnten, was so eine Decke ungefähr kostet damit ich das mit den Hutterern vergleichen kann...


    Über eine ausführliche Antwort wäre ich sehr dankbar


    mit freundlichen Grüßen

    Edited once, last by Franke ().

  • einen einheitlichen preis kann man bei quilts nicht nennen. es gibt verschieden grosse quilts, verschiedene macharten (hand/maschinengenäht bzw. gequiltet), verschiedenen anbieter, verschieden komplizierte muster, mehr oder weniger applikationen und/oder rundnähungen etc. ein durchschnittlicher amischer handgequilteter quilt kostetfür ein doppelbett kostet ca. 800-1000 dollar. amisch sind sie übrigens nur, wenn sie unifarbig (eher dunkel gehalten) sind, kein gelb drin ist und meist in einem der traditionellen muster gefertigt sind.

  • Das die Amish-Quilts eher in dunklen Farben gestaltet sind weiß ich, aber warum darf kein gelb drin sein? Gut, gelb ist hell aber die unifarbenen Kleider mancher Amish-Frauen sind doch auch in hellem rosa, blau oder grün. Ich meine das mal in irgendeiner Doku gesehen zu haben. Sonst weiß ich aber auch eher nur von dunklen Uni-Kleidern.

  • Liebe Nadine und liebe Sandra, woher habt Ihr denn Eure interessanten Informationen über amische Quiltgestaltung? Dieser helle, farbenfrohe amische Quilt - auch aus gemusterten Stoffen - wurde im September 2012 in Michigan versteigert:


    Wenn ich amischen Quilterinnen danach fragte, versicherten sie mir stets, dass es - ganz anders als bei Kleidung, Vorhängen, Teppichen usw. - keinerlei Regeln für Quilts gäbe. Weder bei denen für den eigenen Bedarf noch bei denen für den Verkauf, da sie nicht der Ordnung unterliegen würden. Sollten diese Ladies mich bloß an der Nase herumgeführt haben?

    Edited 5 times, last by gisela ().

  • Ich habe es mal gehört mit den eher dunklen Farben, aber daß heißt ja nicht NUR dunkel.
    Natürlich werden Dich diese Damen nicht an der Nase herumgeführt haben. :D

  • Guten Tag,


    ich wollte fragen, welche Produkte, vor allem welche Bücher die Amischen zum Kauf anbieten (Bibeldruck, anderes) oder sonstige Produkte, die man so nicht erwerben kann...


    Wäre echt lieb, wenn mir jemand weiterhelfen kann...


    LG Tobias

  • Ich komme nochmal auf die Bemerkung von Gisela betreffend gemusterten und hellen amischen Quilts zurück.
    Früher haben die Amischen ihre Quilts hauptsächlich aus Reststoffen gemacht, aus denen sie auch ihre Kleider gemacht haben. Da sie hauptsächlich unifarbene und dunkle Kleidung trugen, waren die Quilts auch dementsprechend in diesen Farben gehalten. Wobei erstaunlicherweise auch oft Rot vorkommt, was scheinbar von den Gemeinden für Quilts erlaubt war (s. das Fachbuch "The World of Quilts" von R. und K. Pellmann). Das Rot wurde von den Amischen Frauen rege genutzt, sozusagen als Abwechslung. Wenn du alte Amische Quilts siehst, sind die hauptsächlich in den dunkleren Farben gestaltet, und nie mit gemusterten Stoffen. Das Ganze hat sich aber weiterentwickelt. Und wie es scheint, ist ihnen die Kleiderordnung wichtig, eine Quiltordnung gibt es nicht. Es gibt auch Unterschiede in den verschiedenen Gruppen. Je mehr westlich, desto bunter und heller waren die Quilts - so grob gesagt.
    Die Quiltdecken waren früher rein praktische Decken zum Gebrauch. Heute sind sie mehr fürs Auge und Kunstwerke. Heute ist das mit den Quilts auch ein Riesengeschäft. Da gibt es ALLES. Und die Amischen sind sehr geschäftstüchtig. Also produzieren sie, was der Welt gefällt. Für die ursprünglichen, einfachen Muster (Diamant, Bars, Sunshine und Shadow, Irish Chain, Log Cabin, Jacobs Ladder und wie sie sonst noch heissen) sind aber auch heute oft noch ungemusterte Stoffen bevorzugt. Rachel Pellmann hat einige Bücher dazu geschrieben mit vielen Bilder von alten Quilts drin. Sehr schön, muss ich sagen.

  • Betreffend deiner Frage, Tobi
    Was genau du wissen willst, habe ich nicht ganz begriffen. Aber hier mal eine Auswahl:
    ich kenne viele Kochbücher, welche die Amischen drucken. Ich war einmal zu Besuch in der Druckerei Carlisle Printing, dort arbeiten sehr viele Amische mit. Dort haben sie nebst Kochbüchern auch eine Bibel auf einem Blatt gedruckt. Dazu konnte man eine spezielle Lupe kaufen, damit man das Ganze tatsächlich lesen konnte.
    Ein spezielles Produkt, dass ich vorher nicht kannte, ist root beer (so eine Art Limonade, schmeckt mir aber nicht). Und wenn wir gerade beim Essen sind: sie machen oft eigenes Eis mit Zutaten aus dem Hauseigenen Garten. Das lässt sich aber schlecht nach Deutschland schicken ;-)
    Dann natürlich Amische Buggies - die werden in der ganzen Welt verkauft, u.a. auch an das Königshaus von England.
    Heinis Cheese at Bunker Hill hat ganz lustige Käse in allen Farben, da kannst du Käse mit Beerengeschmack oder mit Apfel-Kiwigeschmack oder mit Schokoladengeschmack - oder alles vereint - kaufen.
    Betreffend Bücher etc. Schau mal unter: http://www.masthof.com/
    Viele Amsiche, die keinen Bauernhof haben (das Land ist knapp), arbeiten in der Holzverarbeitung. Ein schöner amischer Betrieb ist z.B. Schrocks Woodcraft. Dort verkaufen Sie tolle Holzküchen in alle Welt - aber auch Särge.
    Wenn du sonst amisches oder mennonitisches Material (insbesondere Schriften) kaufen möchtest, empfehle ich dir http://www.mennonitischer-gesc….de/forschungsstelle.html, dort habe ich z.B: meine Ausbund her.
    Liebe Grüsse aus der verschneiten Schweiz
    Nadine

  • Hallo Tobi,


    Nadines Links führen Dich zu vielen amischen Druckerzeugnissen. Sie sind, wie alle amischen Produkte, frei verkäuflich. Deutschsprachige Bibelnachdrucke, Konkordanzen oder Gesangbücher von Pathway Publishers kannst Du online bestellen, auch wenn der Mennonitische Geschichtsverein vieles davon auf Lager hat.

  • Wirklich vielen lieben Dank für die tollen Webseiten und für das richtige Raten, was ich suche. Leider scheinen keine Bibeln von den Amischen aktuell vorrätig zusein (oder meine Kompetenz reicht dazu nicht aus, diese zu finden), habt ihr da noch Ideen für mich?


    Anonsten wünsche ich euch einen schönen ersten Advent


    lg Tobias

  • Welche "amische" Bibel suchst Du denn, Tobi? Fandest Du nach einem bestimmten Verlag oder einer speziellen Ausgabe?


    Die Old-Order-Familien, die ich kenne, lesen eine zweisprachige Version King-James-Bibel und Martin-Luther (wahrscheinlich in der Revision von 1908). Wichtig ist ihnen bei deutschsprachigen Bibeln die Frakturschrift. Auch die sogenannte Missouri-Bibel der lutherischen Traditionalisten habe ich schon im Angebot gesehen. Für weitere Auskünfte sei Dir noch einmal der Mennonitische Geschichtsverein in Weierhof empfohlen. Die haben nicht nur eine Präsenz-Bibliothek sondern auch einen Bücherversand.


    Devotionalliteratur der Täufer erscheint nur teilweise im Internet, da die potentiellen Käufer nicht online einkaufen. Wenn Du Dir den Katalog des Pathway Bookstores in Michigan schicken lässt, findest Du mehr. Sie liefern zuverlässig in die ganze Welt, aber der Postweg dauert mehrere Monate, und neben den saftigen Portokosten kommt u.U. noch Zoll dazu.

  • Lieber Tobi


    Genau wie Gisela schreibt, gibt es keine spezielle Amische Bibel, sie lesen die handelsüblichen; K.J. Version und Luther sind die verbreitetsten Versionen.
    Die uralten Bibeln, welche die Auswanderer nach Übersee mitgenommen haben sind Froschauer-Bibeln. Wenn man in Amischland ist, kann man die in den Museen auf Anfrage in die Hände nehmen und darin blättern. Sie sind nicht wie bei uns die wertvollen Bücher hinter Glas und Gitter und werden mit Handschuhen angefasst. Ich, die ich alte Bücher liebe, war ganz hin und weg!! Aber käuflich ist sowas wahrscheinlich nur mit dem nötigen "Kleingeld".
    Es gibt auch eine Bibel in Pennsylvania Dutsch, die Wycliffe Organisation hat das mal übersetzt. Der alte Mr. Hershberger lebte (vor zwei Jahren) noch und erzählt gerne von seinen Abenteuern.
    Liebe Grüsse
    Nadine

  • Guten Abend Giesela, guten Abend Nadine,


    ich bin bin immer wieder erneut von eurem Wissen beeindruckt und es macht einfach Spaß eurem wissen zuzuhören. Ich möchte gerne eine Bibel erwerben, die die Amischen selbst gedruckt haben und ob sie sowas machen und wie diese aussieht...


    Nochmals vielen Dank


    LG Tobias

  • Lieber Tobi, viele Dinge, die die Old-Order-Leute aufgrund ihrer technologischen Selbstbeschränkungen nicht anfertigen jedoch nutzen, geben sie in Auftrag. Ich kenne keine amische Druckerei oder Buchbinderei, die ganze Bücher in Eigenregie fertigt. Doch da der Markt sich alle 20 Jahre verdoppelt, könnte sich das inzwischen geändert haben. Seit 1956 besteht eine amische Druckerei in Lancaster County, die mit Luftdruck arbeitet. Aber dort werden überwiegend Einblattdrucke, Kalender und Broschüren hergestellt.


    Bei Amazon findest Du das von Nadine empfohlene "Es Nei Teshtament", das auch ich sehr schätze. In der Adventszeit vor dreiJahren habe ich daraus die Losungen und Lehrtexte hier im Forum gepostet. Dadurch bekommst Du einen guten Eindruck von der Sprache.

    Edited 5 times, last by gisela ().

  • Liebe Gisela


    Das find ich ganz super, dass du die Bibel in Pennsylvania Dutch lesen kannst und das auch tust! Bin ganz beeindruckt.
    Hast du dir das selber beigebracht oder ging das so nebenbei, weil du sowieso viel verstehst und die Bibelverse kennst?

  • Liebe Nadine, ja, das NT in Pennsylvania-Deitsh schätze ich sehr, insbesondere die Briefe des Paulus darin.


    Diese Bibelverse sind für mich leichter zu verstehen als viele Alltagsgespräche, weil erheblich weniger englisches Vokabular darunter gemischt ist. In der Regel lese ich die Losungen in Luther- oder Zürcher-Übersetzungen, aber es ist manchmal auch eine gute Gelegenheit einen Blick in andere Übersetzungen zu werfen.

    Edited once, last by gisela ().

  • Das Quilt im vierten Beitrag ist wunderschön. Wie viel Zeit braucht um so eines zu Nähen? Kennt sich jemand hier damit aus?