Creamy Vegetable Soup (die amische Köchin)

  • Lovina Eicher schreibt: Der zweite Monat im Jahr 2012 ist schon fast vorbei. Vor ein paar Tagen hat es geschneit und wir haben ein paar Zentimeter Schnee bekommen. Heute Morgen scheint die Sonne hell und das Thermometer zeigt fast 40°F. Wahrscheinlich werde ich das gute Wetter ausnutzen und Wäsche waschen. An schönen Tagen wie diesem hänge ich die Wäsche gerne draußen auf. Etwas, was noch erledigt werden müsste, wäre die Fenster zu putzen. In der darauf scheinenden Sonne kann man wirklich den Schmutz sehen. Regen und Schnee hinterlassen nun mal ihre Spuren auf den Scheiben. Wir werden mal sehen, wie weit wir kommen, denn Elizabeth muss heute arbeiten. Während der Woche auf die Kinder aufzupassen macht ihr sehr viel Spaß!
    Gestern sind wir in unserem Kirchdistrikt zum Gottesdienst gegangen. Viele Frauen und Kinder fehlten, weil sie krank sind, aber die Bänke wurden trotzdem mit Besuchern aus anderen Gemeinden gefüllt. Ein paar Cousins von meinem Vater waren da, es war schön sie zu treffen.
    Meine Tochter Susan möchte sich bei allen für die ermutigenden Kommentare zu ihrer Kolumne letzte Woche bedanken. Ein Bekannter hat die Kommentare von der Website ausgedruckt, damit sie sie lesen kann. Sie macht immer noch jeden Tag mit Minnie Ausritte.
    Letzte Woche haben Elizabeth und ich viel genäht bekommen. Für meine Söhne Benjamin und Joseph habe ich jeweils eine neue Jacke und Hose für den Gottesdienst genäht.
    [Blocked Image: http://www.oasisnewsfeatures.com/wp-content/uploads/2012/02/sundayclothes2.jpg]
    Sie waren sehr aufgeregt, als sie gestern Morgen ihre neuen Outfits tragen durften. Ich habe sie auf meiner alten, schwarzen Singer Nähmaschine genäht. Meine Mutter hatte die gleiche und sie musste fast nie zur Reparatur. Meine andere Nähmaschine ist fast zehn Jahre alt. Normalerweise läuft sie ganz gut, aber in letzter Zeit hat sie mir einige Probleme bereitet. Ich habe sie geölt und gereinigt, kann aber nicht herausfinden, was das Problem ist. Früher oder später werde ich wahrscheinlich unseren Bekannten Terry anrufen, damit er sie sich mal anguckt. Elizabeth näht auf ihrer eigenen Maschine, die sie zu Weihnachten von ihrem Freund (Bekannten) Timothy bekommen hat. Nur zu gerne würde ich meine für eine wie ihre eintauschen. Es ist eine Freiarmmaschine, solche sind sehr praktisch zum Säumen und Ausbessern. Wir haben auch Kissen genäht. Elizabeth schneidet den Stoff zurecht und näht die einzelnen Stücke zusammen. Dann nähe ich die Rüschen an den Seiten vorne und hinten zusammen. Elizabeth näht das innere Kissen und füllt es mit Kissenfüllung.
    Es ist die letztmöglichste Woche, um Hundelizenzen zu erneuern. Morgen wollen wir mit den Hunden für Impfungen und die Lizenzen zum Tierarzt fahren. Buddy, unser Border Collie, ist ziemlich groß für den Buggy. Unsere zwei Terrier, Rover und Frisco, sind kleiner und lassen sich einfacher verladen.
    Wir sind dabei, einen mit Solarstrom betriebenen Gefrierschrank zu installieren. Der Gefrierschrank steht und die Solarzellen sind auch da. Einige Nachbarn werden heute vorbeikommen und sie aufstellen. Wir hoffen, dass alles funktioniert! Ich glaube, wir werden auf längere Sicht Geld sparen, wenn wir kein Propan für den Gefrierschrank mehr kaufen müssen. Sobald der Gefrierschrank läuft, wollen wir in Rind schlachten.
    Genießt diese sahnige Gemüsesuppe!


    Creamy Vegetable Soup
    1 Esslöffel Gemüseöl
    2 mittelgroße gelbe Zwiebeln (gehackt)
    3 Knoblauchzehen
    5 Tassen Hühnerbrühe
    2 Teelöffel Worcestershire Soße
    4 Esslöffel Mehl
    1 mittelgroßer Blumenkohl (gehackt)
    1 mittelgroßer Brokkoli (gehackt)
    3 mittelgroße Kartoffeln (gewürfelt)
    2 Tassen Sahne
    2 Tassen geriebener Käse (würzig)
    Salz & Pfeffer
    Öl erhitzen, Zwiebeln hinzugeben und fünf Minuten kochen. Den Knoblauch hinzufügen und eine weitere Minute kochen. Die Hühnerbrühe, Worcestershire Soße und Gemüse dazugeben und für etwa 20 Minuten (oder bis das Gemüse weich ist) köcheln lassen. Mehl und Sahne unterrühren, gut vermischen. Den Käse nach und nach hinzugeben und verrühren, bis er geschmolzen ist.
    Mit einer dicken Scheibe Brot genießen!